Wenn ihr die Rufnummer 015217952687 zurückruft, ist sie „gerade nicht zu erreichen“. Aber die Nummer ist sowieso nicht echt. Genauso wenig, wie die Angebote mit denen sie euch ködern will. Letztlich geht es nur um euer Geld. GIGA erklärt, wie die miese Masche funktioniert.

 

Ratgeber

Facts 

Wir haben bereits mehrmals über die Methode berichtet. Dabei geben sich die Anrufer als Immobilienmakler aus, die eure Daten aus alten Immobilienanzeigen haben und nun eure Immobilien kaufen wollen. Im Verlauf des Deals soll Bargeld fließen und dann geht plötzlich etwas schief. Wenn auch nur einer auf die Geschichte hereinfällt, gibt es hohe Gewinne. Und das Opfer hat sich möglicherweise sogar selbst strafbar gemacht...

Das ist nur eine von vielen Betrugsmethoden. Unser Video zeigt euch die gängigsten:

Telefonbetrug: Diese Maschen sollte man kennen

Nummer 015217952687 versucht vermutlich einen „Rip-Deal“

  • Bisher haben die Kriminellen es meist mit ausländischen Nummern versucht, aber das hat die potentiellen Opfer wohl zu misstrauisch gemacht. Sie gaben sich etwa als österreichische Makler aus, die auf dem deutschen Markt investieren wollen.
  • Jetzt verwenden sie eine deutsche Handynummer, die angeblich nicht erreichbar ist, während sie gleichzeitig Tausende von Menschen anruft. Dazu verwenden sie vermutlich die Methode des „Call-ID-Spoofing“ bei der eine Telefonanlage eine Fake-Nummer vortäuscht.
  • Die Angerufenen haben alle in zurückliegenden Jahren mal eine oder mehrere Immobilienangebote bei Seiten wie ImmobilienScout24 aufgegeben. Wie sie jetzt an diese Daten kommen, ist unbekannt.
  • Sie wollen zuerst wissen, ob die damals inserierte Immobilie noch existiert und vielleicht zum Verkauf steht, dann beginnen sie den Rip-Deal:

Wie funktioniert der Rip-Deal?

Bei einem Rip-Deal geht es darum, das Opfer zu einem Verkauf zu bringen, der mit Bargeld bezahlt werden soll. Dabei gibt es mehrere Varianten, an deren Ende ihr aber immer den Kriminellen Geld bezahlt habt, ohne etwas im Gegenzug zu bekommen.

  • In der Regel versuchen die Gauner, die Gier ihrer Opfer auszunutzen. Sie geben nämlich an, ohne Verhandlung einen Wert zahlen zu wollen, der deutlich über dem Marktwert liegt.
  • Bis zur Bezahlung läuft auch alles einigermaßen normal, aber dann wird es kompliziert.
  • Die Bezahlung soll nämlich bar erfolgen, wobei ihr die Summe durch einen Boten aus dem Ausland übergeben bekommen sollt.
  • Dann bekommt ihr die Nachricht, dass der Bote an der Grenze festgenommen und das Geld beschlagnahmt wurde.
  • Der bis dahin mit dem Fall beschäftigte Notar ist aber sicher, doch noch alles hinbiegen zu können. Er braucht dazu allerdings einen relativ hohen Geldbetrag von euch, den er als Sicherheitsleistung beim Zoll hinterlegen will und euch zusätzlich auszahlt.
  • Wie ihr euch denken könnt, hört ihr nach der Zahlung dieses Betrags nie wieder etwas von den Leuten und erreicht sie auch nicht mehr.

Eine zweite Variante ist noch raffinierter und komplizierter. Sie macht euch gleichzeitig zu Komplizen der Verbrecher und erschwert eure Meldung des Falls bei der Polizei.

  • Dabei geben die „Kaufinteressenten“ vor, ausländische Geschäftsleute mit einer Menge Bargeld zu sein, das sie irgendwie „waschen“ müssen.
  • Sie bieten an, euch für sauberes Bargeld und die angebotene Immobilie eine wesentlich höhere Summe Schwarzgeld bar zu übergeben. Also beispielsweise 1 Mio. Euro, wenn ihr dafür 300.000 Euro mitbringt und eure Immobilie ebenso viel kosten soll.
  • Das Geschäft soll in einem ausländischen Nobelhotel abgewickelt werden.
  • Wenn ihr mit einem Koffer Bargeld dorthin reist, wird auf einmal alles sehr hektisch. Man kontrolliert euer Geld und zeigt euch Koffer mit der versprochenen Summe. Dann muss alles weggebracht werden, aber später wird alles zurückgebracht. Allerdings enthalten die Koffer nun Falschgeld.

Wenn ihr später den ganzen Deal kontrolliert, habt ihr zwar noch eure Immobilie, aber euer Bargeld ist weg und die Scheine sind wertlos. Ihr solltet dann mit dem Falschgeld und einem Anwalt zur örtlichen Polizei gehen und die ganze Sache anzeigen. Allerdings dürften die Täter sich längst abgesetzt haben.

Die Telefonnummer 015217952687 sofort blockieren

Ihr könnt ganz sicher sein, dass niemand wirklich euer Haus für viel Geld kaufen will, wenn die Nummer 015217952687 anruft. Blockiert sie am besten und lasst such auf keine Diskussionen ein.

Spam-Anrufe blockieren – So geht's bei iOS und Android

Lasst euch nicht dazu verleiten, so ein Geschäft abzuschließen – wie verlockend das Angebot auch sein mag. Wenn ihr viel Pech habt, ist nicht nur euer Geld weg, sondern die Polizei ermittelt auch noch wegen Geldwäsche gegen euch.

Online-Sicherheit und Privatsphäre: Wichtig oder nicht? (Umfrage)

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).