Tisch- statt Machtstoß: Wir haben Star Wars Pinball ausprobiert

Alexander Gehlsdorf

Am 19. Dezember 2019 ist es soweit. Nach insgesamt 42 Jahren erreicht die Skywalker Saga mit Star Wars Episode 9: Der Aufstieg Skywalkers ihr großes Finale. Um die Wartezeit bis zum Kinostart zu überbrücken, hat unser Redakteur Alex Star Wars Pinball ausprobiert.

Tisch- statt Machtstoß: Wir haben Star Wars Pinball ausprobiert

Entscheidest du dich für helle oder die dunkle Seite der Macht? Diese Frage ist nicht nur der zentrale Konflikt der beliebten Filmreihe, sondern auch dein Einstieg in die Welt von Star Wars Pinball. In dem Science Fiction-Flipper wählst du nämlich die Seite der Jedi oder Sith um anschließend im rahmen eines galaktischen, oder immerhin weltweiten Tauziehens um die Vorherrschaft deiner Fraktion zu kämpfen.

Ein toller Einfall, der besonders leidenschaftliche Machtnutzer womöglich zum regelmäßigen Punkte-Grinden motiviert. Wer es lieber ruhig angeht, bekommt in Star Wars Pinball dennoch eine ganze Menge geboten.

Mehr als nur Pinball

Insgesamt kannst du dich auf 19 unterschiedlichen Tischen austoben, die nicht nur jeweils sehr liebevoll und detailliert gebaut sind sondern auch zahlreiche Geheimnisse bergen. Wer auf dem Tisch die richtigen Elemente trifft, kann auf diese Weise etwa Minispiele freischalten, die das bekannte Pinball-Gameplay auflockern.

Unter anderem kannst du an Bord eines Tie-Fighter Jagd auf gegnerische X-Wings machen und dabei Asteroiden ausweichen, was stark an den Klassiker Space Invaders erinnert. An anderer Stelle misst du dich im Lichtschwert-Duell mit Darth Vader und musst dabei zu richtigen Zeit die Angriffe des Sitz-Lords parieren.

Damit auch weniger geübte Pinball-Spieler diese Minispiele genießen können, lassen sich diese auch im Rahmen des Karriere-Modus starten. In diesem kannst du in insgesamt 300 Kapiteln dein Können am Pinball-Tisch unter Beweis stellen.

Das sind (nicht) die Episoden, die du suchst

Bei den Tischen und Minispielen beschränkt sich Star Wars Pinball jedoch nicht ausschließlich auf die originale Filmtrilogie aus den siebziger und achtziger Jahren, sondern bietet Inhalte aus den Episoden 4 bis 8, den Spin-Offs Rogue One und Solo sowie den beiden Serien Clone Wars und Rebels. Den Prequel-Episoden 1 bis 3 wurden leider keine eigenen Tische gewidmet, dafür tauchen hier und da Charaktere wie Darth Maul und Qui-Gon Jinn auf.

Star Wars Pinball: Trailer.

Schade jedoch, dass offenbar nur von James Earl Jones, der Stimme von Darth Vader, originale Sound Clips verwendet werden. Alle anderen Charaktere wurden neu vertont und haben dabei mal mehr und mal weniger Ähnlichkeit mit den bekannten Originalstimmen.

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Die besten Star Wars-Spiele aller Zeiten.

Wer sich davon nicht stören lässt, bekommt natürlich trotzdem jede Menge Star Wars-Atmosphäre um die Ohren gehauen, nicht zuletzt dank des bekannten Soundtracks, der natürlich auch in Star Wars Pinball nicht fehlen darf.

Star Wars Pinball ist seit dem 13. September 2019 für die Nintendo Switch erhältlich – und lässt sich für Profis sogar im stilechten, vertikalen Tate-Modus spielen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA GAMES

* Werbung