Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Wacken 2024: Bands, Running Order, Tickets, Termin – kommen AC/DC?

Wacken 2024: Bands, Running Order, Tickets, Termin – kommen AC/DC?

© IMAGO / Dirk Jacobs
Anzeige

Traditionell findet Ende Juli/Anfang August das Wacken-Festival statt. Nur kurze Zeit nach dem Vorverkaufsstart meldete der Veranstalter, dass das Festival ausverkauft ist. Mittlerweile kommt man aber über die offizielle Wiederverkaufsplattform an Karten. Wann findet das Festival 2024 Jahr statt und welche Bands wurden angekündigt? Einige Wochen vor dem Festival wurde nun auch eine erste Version des Zeitplans veröffentlicht.

Mitte Juni gibt es noch eine Ankündigung zu neuen Bands. Gleichzeitig soll das Line-Up mit diesen Neuzugängen komplett sein:

  • Tina Guo
  • Growling Creatures
  • Hämatom
  • Anneke van Giersbergen
Anzeige

Auf dem Plakat seht ihr alle bestätigten Acts für 2024:

Es gibt unter den Wacken-Fans auch immer noch Hoffnungen, dass noch AC/DC den Weg ins Festival-Line-Up schaffen könnten. Bislang deutet aber nicht viel darauf hin. Die legendären Heavy-Rocker haben jüngst die Termine für ihre Welt-Tournee bekanntgegeben. Rund um das Wacken-Wochenende wären Angus Young und Co. immerhin in Deutschland, am 31. Juli findet ein Konzert in Hannover statt, danach steht erst am 9. August ein Konzert in Belgien an. Dazwischen wäre also Zeit.

Anzeige
Alle Metal-Heads hatten seit dem Sonntag nach dem Festival die Möglichkeit, sich bei Metaltix.com die Karten für den kommenden Metal-Sommer zu sichern. Inzwischen gilt das Festival nach der Rekordzeit von 4,5 Stunden als „ausverkauft“. Dennoch lohnt sich auch jetzt noch ein Blick auf die Ticketbörse. Dort gibt es Tickets von Käufern, die doch nicht auf das Festival wollen oder können. Der Preis für das Wacken-Ticket 2024 liegt bei 333 Euro (2023: 299 Euro).
Anzeige

Running Order: Wer spielt wann?

Mitte Juni 2024 wurde die erste Version der Running-Order mit den Zeiten veröffentlicht. So können Festival-Besucher schon jetzt planen, welche Bands sie wann sehen und sich ärgern, falls es Überschneidungen gibt. Hier geht es zum Zeitplan. Beachtet, dass es noch Änderungen geben kann. Wetterbedingt können auch kurzfristig noch Pläne durcheinander gebracht werden. Unter anderem sollte man sich diese Uhrzeiten merken:

  • Donnerstag, 1. August 2024, 22:15Uhr, Harder Stage: Scorpions
  • Freitag, 2. August 2024, 19:00 Uhr, Harder Stage: Gene Simmons
  • Freitag, 2. August 2024, 22:30 Uhr, Harder Stage: Korn
  • Samtag, 3. August, 20:45 Uhr, Harder Stage: Amon Amarth

Alle Zeiten findet ihr hier.

Wacken 2024: Diese Bands sind dabei

Beim abschließenden Festival-Abend am Samstag gab es neben dem traditionellen Gruß der Veranstalter auch die erste Bandwelle. In den folgenden Wochen und Monaten weitere weitere Vertreter zum Line-Up hinzugefügt. Diese Acts stehen im Line-Up von Wacken 2024:

  • Accept
  • Alcatrazz
  • Alligatoah
  • Amon Amarth
  • Ankor
  • Anneke van Giersbergen
  • April Art
  • Aquilla
  • Archalc
  • Architects
  • Armored Saint
  • As Everything Unfolds
  • Asagraum
  • Asenblut
  • Asrock
  • Avantasia
  • Axel Rudi Pell
  • AenoiK
  • Baroness
  • Beast In Black
  • Beasto Blanco
  • Beguiler
  • Behemoth
  • Betontod
  • Blaas of Glory
  • Black Sabbitch
  • Black Tooth
  • Blackbriar
  • Blind Channel
  • Blind Guardian
  • Blues Pills
  • Bokassa
  • Brutus
  • Bülent Ceylan
  • Bury Tomorrow – Record Release Show
  • Butcher Babies
  • Bülent Ceylan
  • Cherie Currie
  • Chuan Tzu
  • Corvus Corax
  • Cradle of Filth
  • Crisix
  • Crystal Viper
  • Dear Mother
  • Deimos Dawn
  • Die Habenichtse
  • Dokken
  • Doomsday Astronaut
  • DragonForce
  • Drone
  • Einherjer
  • Embryonic Autopsy
  • Emil Bulls
  • Endstille
  • Equilibrium
  • Etterna
  • Evile
  • Extrabreit
  • Exumer
  • Feuerschwanz
  • Fiddler's Green
  • Five Penalties
  • Fleshless Entitiy
  • Flogging Molly
  • Flotsam & Jetsam – Special Oldschool Set
  • Future Palace
  • Gaupa
  • Gene Simmons
  • Girlschool
  • Growling Creatures
  • Half Me
  • Hämatom
  • Heidevolk
  • Hellripper
  • Hirax
  • Hitten
  • Ignea
  • In Extremo
  • Incantation
  • Info (Metal Battle South America Northern Region)
  • Inherited (Metall Battle Netherlands)
  • Infected Union
  • Insomnium
  • Jaya The Cat
  • Jesus Piece
  • Jet Jaguar
  • John Coffey
  • Jungle Rot
  • Junkwolvz (Metal Battle Greece)
  • Karabiner (MEtal Battle Ukraine)
  • Kasck
  • KK's Priest
  • Koenix
  • Korn
  • Knorkator
  • Kupfergold
  • Liv Kristine
  • Massive Wagons
  • Mayhem – Exclusive 40th Anniversary German Festival Show
  • Messiah
  • Metalklapa
  • Mister Mistery
  • Misery Oath
  • Motionless In White
  • Mr. Big
  • Nachtblut
  • Necrotted
  • Objector
  • Oomph!
  • Opeth
  • Paddy and the Rats
  • Paramena
  • Pain
  • Persefone
  • Phantom Excaliver
  • Planet Of Zeus
  • Portrait
  • Poseydon (Metal Battle Belgium)
  • Prey For Nothing
  • Primal Fear
  • Primordial
  • Rage
  • Raven
  • Red Fang
  • Robse
  • S.D.I.
  • Sebastian Bach (35th Anniversary Show)
  • Scorpions – 40th Anniversary Show
  • Shredhead
  • Sick Of It All - exclusive 30th anniversary of „Scratch The Surface“ Show
  • Skeletal Remains
  • Skiltron
  • Skyline
  • Soil - Special „Scars“-Show
  • Sonata Arctica
  • Source of Rage
  • Spiritbox
  • Sunken State (Metal Battle Sub Saharan Africa)
  • Suzi Quatro
  • Swartzheim
  • Svartsot
  • Sweet
  • Tankard (Special Frühschoppen Show)
  • Tessia (Metal Battle Norway)
  • Testament
  • Textures
  • The 69 Eyes
  • The Amity Affliction
  • The Baboon Show
  • The Black Daliah Murder
  • The Darkness
  • The Warning
  • Thyrfing
  • Trelldom
  • Tri State Corner
  • Turbowitch (Metal Battle Hungary)
  • Uada
  • Uli Jon Roth
  • Unleash The Archers
  • Van Canto
  • Vanaheim
  • Varang Nord
  • Voidbomb (Metal Battle Portugal)
  • Vio-Lence - 2024 Germany exclusive festival appearance
  • Vogelfrey
  • Vreid - 30 Years of Sognametal / exclusive show for W:O:A
  • Walkways
  • Wasted Land
  • Watain - exclusive „lawless darkness“ Show
  • Whitechapel
  • Wolf
  • Xandria
  • Zebrahead

Das Wochenende läuft unter dem Motto „Witches & Warlocks“. Der Ankündigungs-Trailer gibt eine Vorschau auf die ersten Bands und das, was Metal-Fans im kommenden Jahr erwarten wird:

(Quelle: Wacken.com)

Wann ist Wacken 2024 und gibt es noch Tickets?

Der Termin für das Wacken-Festival 2024 wurde bereits im Vorfeld „Festival-ABC“ offiziell bekanntgegeben worden. In diesem  Jahr steigt die 33. Ausgabe des Festivals zum gewohnten Termin und endet am ersten August-Wochenende. Das Wacken 2024 findet von Mittwoch, 31. Juli bis Samstag, 3. August statt (Quelle: Wacken.com). Der Urlaub kann also bereits geplant werden.

Wer sich Tickets für die kommenden Festival-Jahre sichern möchte, kann an der „Deutschen Fernsehlotterie“ teilnehmen. Mit etwas Glück gewinnt man dort ein „Wacken-Jahres-LOS“, das zum Eintritt für die nächsten 3 Festivals berechtigt.

Gibt es eine Übertragng im TV und Stream?

In den letzten Jahren konnten Daheimgebliebene zahlreiche Acts bequem vor dem Fernseher im Live-Stream verfolgen. Für Wacken 2024 wurde noch kein Live-Stream-Partner bekannt gegeben. Bei „Magenta Musik“ könnt ihr noch einige Highlights aus dem letzten Jahr ansehenm darunter die Konzerte von Lord of the Lost, J.B.O., Heaven Shall Burn, der W und Saltatio Mortis. Zu den Auftritten.

Wacken: Termin & Tickets

Kurzentschlossene und alle, die beim offiziellen Vorverkauf leer ausgegangen sind, bekommen in der Wiederverkaufsplattform noch eine Ticket-Chance zu erhalten. In der Ticketbörse können Käufer ihre Karten auf offiziellem Wege wieder verkaufen. Hier geht es zur Ticketbörse.

Anzeige

Zwar waren die Eintrittskarten kurz nach dem Verkaufsstart schnell ausverkauft, in der offiziellen Ticketbörse gab es aber für das Event im letzten Jahr immer wieder Käufer, die doch nicht auf das Festival können. In der Börse bekommt man die Karten zum Normalpreis, allerdings fällt eine zusätzliche „Bearbeitungsgebühr“ an. Die Veranstalter weisen darauf hin, dass Tickets außerhalb der offiziellen Plattform nicht gekauft werden sollten. Das gilt sowohl für Wacken 2023 als auch für die Eintrittskarten für Wacken 2024 und vor allem für Plattformen mit Tickets aus zweiter Hand wie Viagogo oder Kleinanzeigen.

Wer es nicht zum diesjährigen Festival geschafft hat oder noch einmal seine Erinnerungen auffrischen will, kann ausgewählte Auftritte aus Wacken 2023 im Stream online verfolgen.

Wacken-Tatort in der ARD-Mediathek

Beim Festival 2022 fanden die Dreharbeiten zum Wacken-Tatort statt, Ende 2023 wird die Episode endlich ausgestrahlt. Am Sonntag, den 26. November 2023, lief die Tatort-Folge im Ersten. Mittlerweile könnt ihr die Wiederholung in der ARD-Mediathek kostenlos ansehen. Die Episode trägt den Titel „Borowski und das unschuldige Kind von Wacken“. Der Wacken-Chef und -Gründer Thomas Jensen ist in einer kleinen Rolle zu sehen. Als Kommissare sind Mila Sahin (Almila Bargiacik) und Klaus Borowski (Axel Milberg) im Einsatz.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige