„Uncut“ und „Unrated“ sind Fachbegriffe aus der Filmsprache. Im GIGA-Filmlexikon möchten wir euch solche Ausdrucksmittel aus der Filmwissenschaft näher bringen.

Was heisst uncut Bedeutung Uebersetzung GIGA-Filmlexikon

Uncut – Bedeutung & Übersetzung

Das Wort „uncut“ stammt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt „ungeschnitten“. Das bedeutet jedoch nicht, dass es sich bei einer sogenannten „Uncut Version“ eines Films um einen unfertigen Version handelt, sondern um eine ungekürzte Fassung. Somit sind bestimmte Szenen, die beispielsweise in der Kino- oder Fernsehfassung eines Films weggeschnitten wurden, in dieser Version enthalten.

Viele Filme mit expliziter Gewaltdarstellung, sexuellen Szenen oder anderen tabuisierten Inhalten werden für verschiedene Fassungen unterschiedlich geschnitten. So kann sich der Film an manchen Stellen im Kino, Fernsehen oder bei dem DVD- und Blu-ray-Release unterscheiden. Das kann verschiedene Gründe haben: Zum Beispiel um eine bestimmte Altersfreigabe zu erhalten oder um in einem Land gezeigt werden zu können, welches strengere Auflagen hat, was bestimmte Filminhalte angeht.

Anstelle von „Uncut“ wird hin und wieder auch von „Uncensored“ (dt. unzensiert) verwendet. Bei einer „Uncensored Version“ kann es sich aber auch einfach um eine Version handeln, bei der beispielsweise verfrühte oder längere Schwarzblenden entfernt wurden oder auch einfach der Mosaikfilter (Verpixelung) von Geschlechtsmerkmalen entfernt wurden.

Die Worte „Uncut“ oder „Uncensored“ im Filmtitel oder auf dem DVD-Cover garantieren nicht, dass es sich bei dem Film oder der Serie auch wirklich um die komplett ungekürzte Fassung handelt. In den meisten Fällen handelt es sich um eine weniger beschnittene Fassungen, als beispielsweise die Kino-Version. Trotzdem können auch bei einer „Uncut Version“ Szenen fehlen, da sie zum Beispiel aus rechtlichen Gründen im jeweiligen Land nicht gezeigt werden dürfen.

Unrated – Bedeutung & Übersetzung

Das Wort „Unrated“ bedeutet übersetzt „nicht bewertet“. Eine „Unrated Version“ eines Films ist somit noch nicht von einer Prüfstelle eingestuft worden und hat somit keine FSK-, PEGI- oder MPAA-Freigabe. Beispielweise ist das der Fall, wenn ein Film schon während der Produktion für Kino oder Fernsehen „zurechtgeschnitten“ wird und später die ursprüngliche, komplett ungeschnittene Version auf DVD und Blu-ray veröffentlicht wird.

Heutzutage wird das Wort „unrated“ aber gerne auch zu Werbezwecken von Action- und Horror-Filmen missbraucht, wobei sich die Versionen kaum oder gar nicht von anderen Releases unterscheiden.

Horrorfilm Klischee-Quiz: Würdest DU einen Horrorfilm überleben?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).