Das „Samsung Galaxy S21 FE 5G“ hat viel Name, aber recht überschaubaren Lieferumfang. Was ihr alles in der Handy-Box bekommt, zeigen wir euch hier.

 
Samsung Galaxy S21
Facts 
Samsung Galaxy S21

In heutigen Smartphone-Verpackungen ist ein Netzteil oft nicht mehr enthalten. Genauso ist es hier auch.

Samsung Galaxy S21 FE 5G: Der Lieferumfang

Der ganze Lieferumfang des „Samsung Galaxy S21 FE 5G“. Bild: Samsung
Der ganze Lieferumfang des „Samsung Galaxy S21 FE 5G“. (Bildquelle: Samsung)

Wenig ist derzeit modern – und genauso sieht der Lieferumfang des „Samsung Galaxy S21 FE 5G“ aus. Ihr erhaltet Folgendes in der schlanken Box:

  • Samsung Galaxy S21 FE 5G
  • Schwarze Display-Schutzfolie (wird vor Gebrauch abgezogen)
  • USB-C- auf USB-C-Kabel (Zum Aufladen und Datenaustausch mit dem PC)
  • SIM-Handy-Nadel (Zum Auswerfen des SIM-Kartenhalters)
  • Kleine Anleitung (Quick Start Guide)

Samsung selbst zeigt den Inhalt in seinem Werbevideo zum Smartphone:

Kein Ladegerät im Lieferumfang des „Samsung Galaxy S21 FE 5G“

In der Box des „Samsung Galaxy S21 FE 5G“ ist kein Netzteil enthalten. Um den 4.500-mAh-Akku aufzuladen, benötigt ihr also ein bereits vorhandenes Ladegerät. Falls ihr noch keines habt, empfehlen wir das folgende Universal-Schnellladegerät mit maximal 65 Watt Leistung. Es hat zwei USB-C-Ports und einen USB-A-Port:

65W USB-C SchnellLadegerät, 2x USB-C und 1x USB-A
65W USB-C SchnellLadegerät, 2x USB-C und 1x USB-A
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 25.05.2022 22:37 Uhr

 

Google hat mit dem Pixel 6 bereits auf ein Ladegerät im Lieferumfang verzichtet, genauso wie Apple. Und auch Samsung geht beim „Samsung Galaxy S21 FE 5G“ genauso vor. Wenn sich der Trend fortsetzt, wird sich der Gewinn von Ladegerät-Herstellern bald stark erhöhen. Allerdings können so auch viele überflüssige Ladegeräte im eigenen Haushalt vermieden werden.

Was ist eure Meinung? Genügt der Lieferumfang, oder ist da immer noch zu viel Inhalt drin? Ich selbst brauche die Anleitung nicht, hier könnte Samsung noch Papier sparen. Ich selbst habe zwei Universal-Schnellladegeräte im Haushalt, die meine mobilen Geräte aufladen. Das genügt.