Xbox One X im Preisverfall: „Gears 5“-Bundle zum absoluten Tiefstpreis in der Vorweihnachtszeit

Thomas Kolkmann

Die Xbox One X ist aktuell die leistungsstärkste Konsole auf dem Markt und bietet in den meisten Fällen grafisch und technisch die beste Perfomance für Multiplattform-Titel – wenn man vom Gaming-PC absieht. Den Preisverfall der One X und für wen sich die Konsole heute noch lohnt, erfahrt ihr hier auf GIGA. In der Vorweihnachtszeit bekommt ihr das „Gears 5“-Bundle der One X aktuell zum absoluten Tiefstpreis.

Xbox One X: „Gears 5“-Bundle zum absoluten Tiefstpreis

Update, 10.12.2019: Wer die „Xbox One X“-Angebote am „Black Friday“ verpasst hat, muss nicht traurig sein. In der Vorweihnachtszeit unterbietet der Versandhändler OTTO den Spitzenpreis sogar nochmal. So gibt es aktuell die „Xbox One X“ im „Gears 5“-Bundle mit 3 Monaten „Xbox Game Pass Ultimate“ für 319 Euro (zzgl. 5,95 Euro Versand).

Zum Angebot bei OTTO*

Xbox One X: Die Preisentwicklung der Konsole

Die Xbox One X erschien am 07. November 2017 für 499 Euro mit einer 1-TB-Festplatte auf dem europäischen Markt. Schon wenige Monate später hat man sie für einen Straßenpreis von rund 450 Euro erhalten. Auf diesem Preis blieb die Konsole 2018 größtenteils stehen. Erst gegen Ende 2018 konnte man die Konsole bei besonderen Aktionen auch schon für unter 400 Euro erhalten. Beim Amazon Prime Day im Juli 2019 erreichte die Xbox One X schließlich mit 250 Euro einen historischen Tiefststand – allerdings für „refurbished“, also gebrauchte und wiederaufbereitete Hardware.

Aktuell bekommt man die Konsole bei vielen Händlern wie oder Saturn allein ab 380 Euro oder im Bundle mit einem oder mehreren Spielen ab 420 Euro. Wenn ihr den absolut günstigsten Preis haben wollt, solltet ihr euch auf besondere Aktionen oder Verkaufs-„Feiertage“ wie den Black Friday warten. Alternativ findet ihr das aktuell beste Angebot auf Preisvergleichsseiten wie Idealo, billiger.de oder Geizhals.

Zum Preisvergleich | Idealo*

Xbox One X: Für wen lohnt sich der Kauf?

Mit den aktuellen Berichten über Project Scarlett, also der nächsten Xbox-Konsolengeneration, stellt sich die Frage, für wen sich der Kauf der Xbox One X jetzt noch lohnt. Da die Nachfolgekonsole Ende 2020 erscheinen und den aktuellen Informationen nach auch abwärtskompatibel sein soll, schmälert das die Kaufargumente für die One X. Jedoch sollte man dabei beachten, dass sich der Release natürlich auch noch nach hinten verschieben könnte und derzeitig noch nicht bekannt ist, was die nächste Xbox kosten wird. Als lohnenswerte Investition haben wir vor allem zwei Käufergruppen ausgemacht:

  • 4K-Enthusiasten: Wenn ihr euch gerade erst einen 4K-Fernseher, -Monitor oder -Beamer gekauft habt, könnte eine Xbox One X gut dazu passen. Die One X bietet euch von den aktuellen Konsolen bei den meisten Multiplattform-Titeln die beste Bildqualität, unterstützt 4K-Ultra-HD-Blu-rays und ist dazu flüsterleise. Mit anderen Worten: Die ideale Media-Box für die frühen Freunde von 4K.
  • Xbox-(One)-Neulinge: Für diejenigen, die noch gar keine Xbox One oder eine der vorherigen Microsoft-Konsolen besessen haben, ist die One X der ideale Einstieg. Zusammen mit dem attraktiven Spieleangebot des habt ihr hier sofort Zugriff auf viele Spieleperlen, einige Geheimtipps und auch die – wenn auch quantitativ eher wenigen – Exklusivtitel der Xbox One. Dazu bietet die One X auch auf einem normalen HD-Fernseher die Vorteile von besserer Performance und besserer Bildqualität dank Super-Sampling – und natürlich seid ihr dann auf der sicheren Seite, wenn bei euch doch irgendwann der Upgrade auf einen 4K-Fernseher ansteht.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung