Günstiger als der Sonos One und vielseitiger als der Apple HomePod: Der WLAN-Streaming-Lautsprecher Yamaha MusicCast 20 mit AirPlay 2 und Bluetooth ist auf jeden Fall einen Blick wert. GIGA sagt euch, wo ihr ihn günstig kaufen könnt.

Update vom 01.07.2020: Bei Amazon zahlt ihr derzeit nur 159,25 Euro für den Yamaha MusicCast 20 (Farbe: Weiß) – laut Idealo-Preisvergleich ist das der aktuelle Bestpreis. Auch nicht schlecht ist das Angebot von Otto mit 163,37 Euro.

Der deutlich größere Yamaha MusicCast 50 mit Stereoklang kostet bei Saturn derzeit übrigens 291,46 Euro (Farbe: Schwarz) – auch das ein sehr gutes Angebot. Beim MusicCast 50 handelt es sich um den Sieger der Stiftung Warentest.

Originalartikel:

Yamaha MusicCast 20: Preisverlauf des Streaming-Lautsprechers

Yamaha MusicCast 20 und MusicCast 50 wurden Mitte 2018 vorgestellt. Die unverbindliche Preisempfehlung des MusicCast 20 beträgt 229 Euro, aber im Handel ist die kompakte Box stets für unter 200 Euro zu finden. Der Bestpreis bewegte sich zwischen 160 und 180 Euro, wie diese Preisverlaufsgrafik von Idealo zeigt (Stand: 19.11.2019):

Preislich ist der Yamaha MusicCast damit meist etwas günstiger als vergleichbare Speaker wie etwa der Sonos One, 2. Gen. (rund 190 Euro), der Apple HomePod (rund 300 Euro) oder der Bose Home Speaker 300 (rund 200 Euro). Unsere Einschätzung: Mittelfristig dürfte der Preis für den MusicCast 20 bei knapp 160 Euro einpendeln.

Yamaha MusicCast 20: Das kann der kompakte WLAN-Lautsprecher

Einen groben Überblick bietet das MusicCast-20-Herstellervideo:

Yamaha MusicCast 20 Streaming-Lautsprecher (Herstellervideo)
Yamaha MusicCast 20 WLAN-Speaker kompatibel mit Amazon Alexa

Yamaha MusicCast 20 WLAN-Speaker kompatibel mit Amazon Alexa

Hier die wichtigsten technischen Eigenschaften des Yamaha MusicCast 20:

  • Abmessungen 150 x 186 x 130 mm
  • Wi-Fi mit 2,4 und 5 GHz
  • Apple AirPlay 2 und Bluetooth
  • Unterstützung für zahlreiche Streaming-Dienste wie Spotify, Deezer, Tidal oder Qobuz.
  • 40 Watt max. Ausgangsleistung; Woofer 25 Watt + Tweeter 15 Watt
  • Preset-Tasten für Wiedergabe von Favoriten
  • Pairing für Stereo (2 Geräte erforderlich)
  • Ethernet-Anschluss für direkte Verbindung mit Router
  • Kein Mikrofon vorhanden
  • Alexa-Sprachsteuerung über verbundenen Echo-Lautsprecher und Alexa-Skill möglich
  • Weckfunktion

Nutzer schätzen vor allem den natürlich abgestimmten Klang, der im Bass nicht so sehr aufträgt, wie das etwa der Sonos One oder der Apple HomePod tun. Mit dem hauseigenen „MusicCast“-Multiroomsystem bietet der kleine Yamaha-Lautsprecher im Wesentlichen die Funktionen, mit denen auch Sonos bei Kunden punktet. Er lässt sich als einzelne Box (z.B. in der Küche) einsetzen, kann aber auch eine Yamaha-TV-Soundbar um Rückkanäle für Filmeffekte erweitern.

Wie immer bei Multiroomsystemen gilt aber auch hier: Man muss sich für einen Hersteller entscheiden und dabei bleiben, denn die Systeme unterschiedlicher Marken sind nicht miteinander kompatibel. Über AirPlay 2 ist zumindest in der Apple-Welt eine gewisse Zusammenarbeit möglich, etwa beim synchronen Abspielen von Musik in verschiedenen Räumen auf unterschiedlichen AirPlay-2-Lautsprechern.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.