Apples AirPods als Navigationssystem: Diese App macht es möglich

Thomas Konrad

Die iOS-App Footpath arbeitet in einer neuen Version Hand in Hand mit Apples AirPods zusammen. Die Wireless-Kopfhörer weisen Joggern, Radfahrern und Wanderern den Weg.

Apples AirPods als Navigationssystem: Diese App macht es möglich
Bildquelle: GIGA.

Footpath und AirPods: Navigation mit Apples Ohrhörern auf Knopfdruck

In Version 4.0 der iOS-App Footpath führen die Entwickler zahlreiche neue Funktionen ein – darunter auch eine Sprachführung, die mit Apples AirPods funktioniert. Nach einem Doppeltippen auf einen der Ohrstöpsel lässt sich die aktuelle Navigationsanweisung wiederholen, schreiben die Entwickler in den .

Footpath Routenplaner / Karten

Footpath lässt sich kostenlos herunterladen. Die Sprachführung ist allerdings nur im Abonnement erhältlich. Mindestens 2,08 Euro muss man dafür pro Monat bezahlen.

Unser Test zur ersten Generation der AirPods:

Apple AirPods im Test.

AirPods 2. Generation bei Amazon *

Footpath-Update bringt Trainingsanalyse, Datei-Export und mehr

Neben der neuen Sprachführung bietet die neue Version auch eine genauere Analyse der Trainingsdaten, darunter zum Beispiel die Visualisierung von Geschwindigkeit und Herzfrequenz. Hinzugefügt wurde außerdem ein Dateiexport im TCX- und FIT-Format. Damit lassen sich Routen auf Garmin- und Wahoo-GPS-Geräte übertragen. Auch für diese Funktionen ist allerdings ein Abo nötig: Die „Elite“-Mitgliedschaft für Turn-by-Turn-Navigation, besseres Kartenmaterial Offline-Navigation und mehr kostet 3,99 Euro im Monat. Eine Jahresmitgliedschaft kostet 24,99 Euro – der Monatspreis liegt dann bei 2,08 Euro. Sieben Tage kann man Footpath Elite kostenlos testen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung