AirPods 2: Überrascht uns Apple zu Weihnachten?

Holger Eilhard 5

Apples kleine weiße Ohrstöpsel stehen bei vielen iPhone- und iPad-Nutzern ganz oben auf der Wunschliste – sofern sie die aktuellen AirPods noch nicht ihr Eigen nennen. Vielleicht sollte man sich mit dem Kauf des Geschenks aber noch ein paar Wochen Zeit lassen.

AirPods 2: Überrascht uns Apple zu Weihnachten?
Bildquelle: GIGA.

AirPods 2 sollen „definitiv“ noch in diesem Jahr erscheinen

Schon im Jahr 2016 waren die ersten AirPods eine kleine Weihnachtsüberraschung. Die Ankündigung der Verfügbarkeit kam am 13. Dezember 2016, während die Auslieferung nur eine Woche später folgte. Dies könnte sich jetzt – fast genau zwei Jahre später – wiederholen.

Wenn man dem Leaker „Ice Universe“ auf Twitter Glauben schenkt, sollen die neuen AirPods noch in den wenigen verbleibenden Wochen in diesem Jahr erscheinen. Diese Information deckt sich mit erst kürzlich aufgetauchten neuen Modellvarianten in der Datenbank der Bluetooth Special Interest Group (SIG).

Zukünftige AirPods: Mehrere Versionen in Vorbereitung

Derzeit gibt es diverse Gerüchte, die sich mit dem Thema AirPods beschäftigen. So stehen aktuell zwei kommende Updates im Raum. Die erste Frischzellenkur der Ohrstöpsel soll zunächst einen neuen Chip beinhalten, der unter anderem die Aktivierung von Apples Sprachassistenten per „Hey Siri“ erlaubt. Dieses Feature hatte Apple bereits im Intro-Video seines iPhone-Events gezeigt.

Apples aktuelle AirPods sind bereits seit fast zwei Jahren unverändert auf dem Markt, hier unser Test:

Apple AirPods im Test.

Es ist des Weiteren denkbar, dass diese Variante auch über das neue Ladecase verfügen wird, welches kabellos mit Strom versorgt werden kann. Apple-Analyst Ming-Chi Kuo geht davon aus, dass dieses AirPods-Update entweder Ende 2018 oder Anfang 2019 erscheinen soll. Es bleibt also auch noch ein bisschen Hoffnung für die Verfügbarkeit von AirPower.

AirPods im Apple Store bestellen *

Darüber hinaus gab es aber auch bereits Berichte, dass Apple an einem weiteren, größeren Update der AirPods arbeitet, welches aber erst irgendwann im Jahr 2019 das Tageslicht erblicken soll. Diese Version soll unter anderem verbesserten Schutz gegen eindringendes Wasser bieten. Für einen besseren Sound ohne Ablenkungen soll Apple außerdem damit beschäftigt sein, die Ohrhörer mit Noise Cancellation, also einer Rauschunterdrückung, auszustatten.

Diese Version soll aufgrund des gestiegenen Funktionsumfangs aber auch teurer werden als die aktuell angebotenen AirPods. Es ist also möglich, dass wir in Zukunft mehrere AirPods-Varianten in verschiedenen Preisregionen sehen werden.

Quelle: Ice Universe/Twitter via Curved

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* gesponsorter Link