Apple will keine AirPods-Such-App im App Store sehen

Florian Matthey

Fallen AirPods schnell aus den Ohren? Besitzer machen da bislang sehr unterschiedliche Erfahrungen. Apple will aber offenbar keine Apps im App Store haben, die beim Wiederfinden helfen sollen – zumindest nicht solche, die das direkt für AirPods bewerben.

airpods sebastian

AirPods sind nicht jederohrs Sache

Wie sicher die AirPods im Ohr sitzen, kommt offenbar ganz darauf an, was für Ohren man hat. Unser Test hat ergeben, dass Sebastian dank seiner Ohrform seinen Kopf schütteln kann, wie er will – die AirPods fallen nicht raus. Wer vor dem AirPods-Kauf wissen will, wie gut sie halten werden, muss sich einfach an Apples EarPods orientieren: Fallen diese nur dann heraus, wenn man am Kabel zieht, sollte es mit den AirPods keine Probleme geben.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Top 10: Die beliebtesten Bluetooth-Kopfhörer in Deutschland

Nun gibt es aber offenbar AirPods-Interessenten, die die Ohrhörer benutzen möchten, obwohl sie keine „kompatiblen“ Ohren haben. Hier sehen schon einige Zubehörhersteller ein neues Geschäftsmodell mit Ohrbügelaufsätzen für eine Fixierung mit der Ohrmuschel oder AirPods-Haltebändern. Letztere sind auch schon in Deutschland bei Amazon erhältlich.

Apple AirPods Holder Strap bei Amazon bestellen*

Es wäre überraschend, wenn Apple dieses Zubehör ins Sortiment der eigenen Apple Stores aufnehmen würde. Immerhin müsste das Unternehmen somit ja indirekt einräumen, dass es ein Problem mit herausfallenden AirPods gibt. Dementsprechend ist Apple offenbar auch wenig begeistert, wenn entsprechende Apps im App Store auftauchen.

Apple AirPods im Test.

Apple mag Idee einer AirPods-Suchapp nicht – und entfernt sie wieder

Ein Entwickler hatte es zwischenzeitlich geschafft, mit „Finder for AirPods“ eine kostenpflichtige App zu veröffentlichen, die beim Wiederfinden der AirPods hilft: Die App erlaubte es, zunächst auszuwählen, welchen der beiden Ohrhörer der Benutzer finden möchte. Sie maß dann das Bluetooth-Signal und teilte dem Benutzer mit, wann dieses stärker wird. Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass sich überhaupt noch eine Verbindung aufbauen lässt – wer beispielsweise einen AirPod beim Radfahren verliert und nicht sofort anhält, wird auch mit der App Probleme haben.

AirPods im Apple Store bestellen*

AirPods bei Notebooksbilliger bestellen*

Nach kurzer Zeit musste der Entwickler die App aber wieder entfernen. Via Reddit teilt er mit, dass Apple ihm mitgeteilt habe, dass mit der App an sich gar kein Problem bestehe. Man sei aber einfach nicht mit der Idee, dass Kunden ihre AirPods suchen müssen, einverstanden; deswegen sei die App nicht angemessen für den App Store.

Allerdings gibt es Alternativen: Beispielsweise erlaubt die kostenlose App LightBlue Explorer, die Signalstärke verschiedener Bluetooth-Geräte anzuzeigen und sie so unter Umständen wiederzufinden – und eben nicht nur der Apple AirPods. Hiermit hat Apple offenbar kein Problem, da die App nicht das eine Apple-Produkt hervorhebt.

LightBlue® Explorer
Entwickler: Punch Through
Preis: Kostenlos

Quelle: Reddit, 9 to 5 Mac

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung