Apple AirPods: Alternative gesucht (und gefunden) – Übersicht

Sven Kaulfuss 18

Die AirPods von Apple gehören mit einem Preis von 179 Euro nicht unbedingt zu den Schnäppchen unter den Bluetooth-Kopfhörern. Doch sind sie wirklich so teuer? Und welche Produkte funktionieren auch mit Android-Geräten? Ein Blick auf die Alternativen schafft Klarheit.

Apple AirPods: Alternative gesucht (und gefunden) – Übersicht

airpods_case
Vergessen wir mal kurz das oftmals parodierte Design der kleinen, weißen Ohrstöpsel. Die feste Siri-Integration, der eigens entwickelte W1-Chip für besseren Sound, eine einfache Kopplung mit dem iPhone und die verhältnismäßig lange Laufzeit von 5 Stunden am Stück sprechen eindeutig für die AirPods.

Apple AirPods jetzt vorbestellen (Computeruniverse)! *

Dennoch will man sich vielleicht nach Alternativen umschauen, bevor man die Apple AirPods kauft. Oder aber entsprechende Ohrhörer auch mit anderen Smartphones nutzen (die AirPods sind eigentlich nur zur Apple-Technik richtig kompatibel, unter Android kann man sie zwar koppeln, allerdings sind Einbußen bei Klang und Laufzeit möglich). Doch mit welchen Modellen kann man die AirPods überhaupt vergleichen? Der Artikel widmet sich ausschließlich vollständig kabellosen Konzepten. Somit scheiden klassische On- und Over-Ear-Bluetooth-Headsets aus. Ebenfalls Ohrstecker, die untereinander mit einem Kabel verbunden sind. Natürlich können diese sehr wohl eine Alternative zu den AirPods sein, spielen vom technischen Aufbau her aber in einer gänzlich anderen Liga. Genaueres zu sochen Modellen siehe im Artikel In-Ear-Kopfhörer im Test.

Bilderstrecke starten
13 Bilder
Top 10: Die beliebtesten Bluetooth-Kopfhörer in Deutschland.

Alternativen zu den Apple AirPods aufgelistet

Direkt vergleichbar sind nur die Modelle, die aus zwei kabellosen und somit separaten Ohrstöpseln bestehen und die synchronisiert jeweils den passenden Sound abgeben. Diese Gerätegattung ist noch relativ jungfräulich, gab es zuvor doch hauptsächlich nur einzelne Bluetooth-Stöpsel mit grausigem Monosound – allein gut fürs Freihandtelefonat. Ihre Nachfahren bieten hingegen echten Stereoklang. Folgend ein Überblick über die derzeit erhältlichen Modelle (ohne Anspruch auf Vollständigkeit):

Bragi The Dash: Der Pionier

dash_

Vor etwas mehr als zwei Jahren sorgte eine Kickstarter-Kampagne für Furore. Damals noch gänzlich konkurrenzlos versprachen die Macher zwei kleine, synchronisierte Ohrstöpsel für den mobilen Musikgenuss über Bluetooth. Das kam an, knapp 3,4 Millionen US-Dollar von rund 16.000 Unterstützern wurden gesammelt. Seit Anfang Februar 2016 gibt’s das fertige Produkt – genannt The Dash – sogar bei Amazon hierzulande zu kaufen. Der Preis ist mit 299 Euro allerdings sehr heftig.

Besonderheiten: integrierter Musik-Player mit 4 GB Speicher, biometrisches Monitoring (Herzfrequenz, Schrittzahlen und zugehörige Zeitintervalle), eigene App
Akkulaufzeit laut Hersteller: 15 Stunden mit Lade-Etui, 3 Stunden Spieldauer pro Ladung
Preis:  

Bragi The Dash bei Amazon kaufen *

Erato Audio Apollo 7: Die edlen aus der Alu-Schale

appolo7

Nicht minder günstig sind die Erato Audio Apollo 7. Farblich orientieren sie sich an den zahlungskräftigen Apple-Kunden, gibt’s die Apollo 7 doch passend in Space Grau, Silber, Rosé Gold und „Luscious Gold“.

Besonderheiten: nur 4 Gramm, Steuerung mit nur einer Taste (auch Siri), Ladestation aus Aluminium, Nano-Beschichtung (wasserresistent)
Akkulaufzeit laut Hersteller: keine Angabe mit Lade-Etui, 4 Stunden (Telefonie), 3 Stunden (Musik) Spieldauer pro Ladung
Preis:

Erato Apollo 7 bei Amazon kaufen *

VerveOnes+ by Motorola: Die Sportlichen

verveones

Nun wird es günstiger, wenngleich mit knapp 250 Euro auch nicht unbedingt preiswert. Denn soviel kosten die VerveOnes+ by Motorola. Dafür bieten sie immerhin einen Schutz nach IP57 und sind wasser- und schweißresistent. Gleichwohl sind sie kompatibel mit Siri und Google Now. Wer auf den IP57-Schutz verzichten mag, der greife zu den normalen und spare 50 Euro.

Besonderheiten: Dual-Mikrofone, IP57-Schutz (VerveOnes+)
Akkulaufzeit laut Hersteller: 12 Stunden mit Lade-Etui; keine Angabe pro einzelne Ladung
Preis: ;

VerveOnes bei Amazon kaufen *

Jabra Elite: Eingebauter Fitness-Tracker

81IeSQgWceL._SL1500_

Wie auch Bragi The Dash verfügen die Jabra Elite über einen eingebauten Fitness-Tracker. Der integrierte Pulssensor misst beispielsweise die Herzfrequenz über das Innenohr und weitere Sensoren erfassen jedwede Bewegung. Aktuell nur vorbestellbar.

Besonderheiten: Pulssensor, Bewegungssensoren, Jabra Sport Life App, 3 Jahre Garantie gegen Defekte durch Schweiß
Akkulaufzeit laut Hersteller: 9 Stunden mit Lade-Etui; 3 Stunden Spieldauer pro einzelne Ladung
Preis:

Jabra Elite bei Amazon kaufen *

Noch zu teuer? Die preiswerten Alternativen zu den Apple AirPods folgen auf der zweiten Seite des Artikels…

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung