Apple AirPods im Preisverfall: Schon 30 % günstiger erhältlich

Monika Mackowiak 1

Kurz nach Verkaufsstart fast ständig vergriffen, jetzt zum Schleuderpreis erhältlich: Apples AirPods sind aktuell unter 130 Euro zu haben. Eine Rarität sind die Earbuds aus Cupertino ebenfalls nicht mehr.

Apple AirPods im Test.

Apples AirPods sind ein echter Verkaufsschlager, mit dem am Anfang niemand so richtig gerechnet hat – zu überraschend kam die Präsentation, zu fragwürdig war das Design. Trotzdem verkauften sich die schneeweißen Earbuds zu Marktstart Ende 2016 wie geschnitten Brot und waren über mehrere Wochen hinweg fast überall ausverkauft.

Apple AirPods: Bereits unter 130 € erhältlich

Ja, das war mal. Heute kann man die kabellosen Kopfhörer aus Cupertino bei jedem gut sortierten Elektronikhändler kaufen beziehungsweise online bestellen – und das mittlerweile deutlich unter dem von Apple angesetzten unverbindlichen Verkaufspreis von . Alternate verkauft die plus 5,95 Euro Versandkosten. Einziger Haken ist, dass dieser Preis nur gilt, wenn man per Masterpass zahlt und den Gutscheincode SOMMER25 an der Kasse eingibt. Der nächstgünstigere Online-Preis liegt aktuell bei .

Apple AirPods bei Alternate ansehen *

Ein Preisverfall von bis zu 30 Prozent ist bei den sonst so preisstabilen Apple-Geräten eher eine Seltenheit, vor allem, wenn es sich um ein so beliebtes Produkt wie die AirPods handelt. Zweifellos suchen die Earbuds immer noch Ihresgleichen, bestechen durch ihren Tragekomfort, einfache Handhabung sowie sehr gute Akku-Laufzeit, werden oft kopiert, aber nie erreicht und überzeugten auch uns im Test.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
AirPods im Ohr der Mona Lisa: Ist das Kunst oder kann das weg?

Apple AirPods im Preisverfall: 2. Generation im Anmarsch?

Ein Grund für den Werteverlust könnten Spekulationen über baldige Nachfolger sein. Die AirPods 2 könnten noch diesen Herbst erscheinen und, neben Spritzwasserschutz, Noise-Cancelling bieten sowie die Siri-Nutzung erheblich vereinfachen. Dabei handelt es sich allerdings lediglich um Gerüchte, die mit Vorsicht zu genießen sind. Fakt ist, dass Apples zweite AirPods-Generation zu einem wesentlich höheren Preis auf den Markt kommen würde, als die aktuelle erste Generation derzeit zu haben ist.

Was sollen die AirPods 2 bieten?

Die AirPods sind eine Erfolgsgeschichte – und Apple arbeitet ganz offensichtlich an einem Nachfolger. Was soll diese zweite Generation der Kopfhörer bieten? Und wie viel darf sie kosten? Verrate uns deine Meinung in unserer Umfrage. Zudem möchten wir von den Besitzern der aktuellen AirPods wissen, ob sie mit ihren Kopfhörern zufrieden sind.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* gesponsorter Link