Amazon Echo Plus mit Smart-Home-Hub: Mehr ist mehr

Sebastian Trepesch 2

Er sieht aus wie der bisherige Amazon Echo: Amazon hat heute den Echo Plus vorgestellt – und den Namen trägt er aus gutem Grunde. Ein Überblick über den smarten Lautsprecher, der ab sofort vorbestellt werden kann.

amazon-echo-plus

Zum Ende des Septembers überraschte Amazon mit sechs neuen Produkten rund um den Sprachassistenten Alexa. Darunter der Echo Plus, der unscheinbar wirkt, da er – abgesehen von der Farboption Silber neben Weiß und Schwarz – wie der klassische Echo aussieht. Doch der die nächste Echo-Generation schrumpft und in das Gehäuse packt Amazon den neuen Echo Plus.

Einen guten Überblick über den Amazon Echo Plus gibt der Hersteller in diesem Video:

So funktioniert der Amazon Echo Plus.

Echo Plus bei Amazon ansehen *

Plus: Echo plus Smart-Home-Hub

Bleiben wir gleich bei dem „Plus“: Es steht für den integrierten Hub für Smart-Home-Produkte. Das bedeutet, dass der Echo direkt mit kompatiblen Geräten verbunden werden kann, ohne dass es zusätzliches Zubehör bedarf. Beispiel: Eine spezielle Philips-Hue-Lampe benötigt dann keine Bridge mehr, die an das Netzwerk angeschlossen ist.

Die Installation sei einfach, erklärt Amazon: Mit „Alexa, finde meine Geräte“ erkennt Echo Plus automatisch die kompatiblen Produkte und richtet diese ein – selbst den Weg in eine App kann man sich demnach sparen. Die Installation funktioniere mit einer Vielzahl von ZigBee-Produkten führender Anbieter, darunter eben Philips Hue oder Hive.

Klang und Performance des Amazon Echo optimiert

Die weiteren Hardware-Eigenschaften hat Amazon optimiert: Der Hersteller hat die zweite Generation der Fernfeld-Technologie entwickelt, damit der Lautsprecher auch aus einigen Metern Entfernung gut auf Sprachbefehle reagiert.

Auch den Klang hat der Hersteller überarbeitet, der omni-direktionale 360-Grad-Sound mit Dolby Processing sorgt laut Anbieter mit volleren Bässen und reinen, hohen Tönen für eine bessere Audioqualität.

echo-plus-audio

Echo Plus: Alexa kann bald mehr

Der Echo Plus profitiert von den neuen Alexa-Funktionen, die Amazon zeitgleich mit den neuen Produkten vorstellte:

  • Der Sprachassistent kann ab nächstem Jahr telefonieren. Der Gesprächspartner kann statt eines Echos auch die Echo-App nutzen. Und selbst innerhalb eines Netzwerks kann man andere Familienmitglieder anklingeln.
  • Gruppen von Smart-Home-Geräten werden intelligenter. Zum Beispiel reicht zukünftig in der Küche der Befehl „Alexa, schalte das Licht an“ statt „Alexa, schalte die Deckenlampe in der Küche ein.“ Dies wird auch mit bisherigen Echos möglich sein.

Preis und Release des Amazon Echo Plus

Der Echo Plus kostet wie der Vorgänger 149,99 Euro und kann . Als Veröffentlichungsdatum gibt Amazon den 31. Oktober 2017 an. An diesem Tag dürften die ersten Exemplare bei den Vorbestellern eintreffen.

Echo Plus bei Amazon vorbestellen *

Der Echo Plus wird nicht nur beim Online-Händler zu finden sein, sondern soll auch in die Regale von Media Markt, Saturn, Cyberport und andere Geschäfte kommen.

Startangebot: Amazon Echo Plus mit Philips Hue-Lampe

Wer sich den Echo Plus zulegen möchte, bekommt ein Startangebot: Für den Preis des Echo Plus gibt es den Lautsprecher inklusive einer dimmbaren Philips-Hue-Lampe, die über Alexa gesteuert werden kann. Die Aktion läuft nur „solange der Vorrat reicht“.

Hierbei müssen beide Produkte dem Einkaufswagen hinzugefügt werden – siehe die Aktionshinweise unter der Farbwahl des Echo Plus.

Weitere Themen

Alle Artikel zu Amazon Echo Plus

  • Alexa: Die 5 besten Spiele für Einzelspieler und Partys

    Alexa: Die 5 besten Spiele für Einzelspieler und Partys

    Alexa beherrscht neben vielen nützlichen Funktionen auch einige unterhaltsame Skills. Egal ob ihr alleine, zu zweit oder in einer ganzen Party-Gruppe Spaß haben wollt – wir stellen euch hier die 5 besten Alexa-Spiele für jede Gelegenheit vor.
    Selim Baykara
  • Alexa: Multiroom-Gruppe für Amazon Echo einrichten und aktivieren

    Alexa: Multiroom-Gruppe für Amazon Echo einrichten und aktivieren

    Wenn ihr mehrere Echo-Lautsprecher in der Wohnung habt, könnt ihr diese mit wenigen Schritten zu einer einzigen Gruppe zusammenfassen und dann die gleiche Musik in allen Räumen hören. Wir zeigen euch, wie ihr mit Alexa eine solche Multiroom-Gruppe einrichtet.
    Selim Baykara
  • Amazon Echo Phone: So hätte das „Alexa-Smartphone“ eine Chance

    Amazon Echo Phone: So hätte das „Alexa-Smartphone“ eine Chance

    In den letzten Jahren mauserte sich Amazon vom reinen Online-Händler hin zum ernstzunehmenden Hardware-Hersteller. Gleich ob E-Reader (Kindle), Tablets (Fire Tablet), Streamig-Sticks (Fire TV) und vor allem zuletzt KI-Lautsprecher (Echo mit Alexa) – der Online-Riese hinterlässt deutliche Spuren im Markt. Wäre da nicht auch ein Smartphone von Amazon eine wunderbare Idee? Moment…da war doch mal was.
    Sven Kaulfuss 2
  • Mit Alexa Heizung und Thermostat über Amazon Echo steuern – so geht's

    Mit Alexa Heizung und Thermostat über Amazon Echo steuern – so geht's

    Die smarte Assistentin Alexa beherrscht inzwischen zahlreiche Aufgaben und Smart-Home-Anwendungen. So lässt sich mit Amazon Echo beispielsweise auch die Heizung steuern – sofern man das passende Thermostat besitzt. Wir zeigen euch, was ihr benötigt und wie das Steuern der Heizung mit Alexa funktioniert.
    Selim Baykara
  • Amazon Echo Spot: Droht die totale Überwachung im Schlafzimmer?

    Amazon Echo Spot: Droht die totale Überwachung im Schlafzimmer?

    Aluhutträger und deren Gegenentwurf, blindgläubige Facebook-Trottel, können sich ab dem 24. Januar an einen neuen Zankapfel ergötzen: Amazon Echo Spot – harmlose Alexa-Kugel oder Todesstern der Privatsphäre? Das aktuelle Thema meiner Kolumne „Gedanken zum Wochenende“.
    Sven Kaulfuss 3
* gesponsorter Link