Alexa: Verlauf löschen - so klappts mit dem Amazon Echo (Dot)

Martin Maciej

Besonders zu den Weihnachtstagen 2017 hat Amazon Echo den Weg in zahlreiche Wohnungen in Deutschland gefunden. Wie bei einem Browser kann man auch bei Amazon Echo den Verlauf mit den letzten Aktionen einsehen. Falls ihr aufräumen wollt oder verhindern möchtet, dass Mitbewohner die letzten Fragen einsehen, könnt ihr den Verlauf bei Alexa löschen.

In der Historie findet man alle Einträge, die nach Sprechen des Aktivierungswortes erfasst wurden. Amazon Echo ermöglicht das Entfernen einzelner Einträge sowie das Löschen des kompletten Verlaufs.

Bilderstrecke starten
5 Bilder
Kompletten Verlauf bei Alexa löschen (Anleitung).

Alexa: Einzelne Einträge im Verlauf löschen

Schnell und einfach kann man einzelne Einträge im Verlauf über die Alexa-App entfernen:

  1. Öffnet die Alexa-App.
  2. Steuert die drei Balken links oben an.
  3. Ruft im Menü die „Einstellungen“ auf.
  4. Im nächsten Fenster scrollt ihr bis zum Abschnitt „Allgemein“. Hier findet man die Option „Verlauf“.
  5. Jetzt könnt ihr alle Befehle sehen, die Alexa zuletzt empfangen hat.
  6. Wählt ihr einen Befehl aus, könnt ihr diesen noch einmal anhören. Über „Sprachaufnahmen löschen“ wird der Befehl aus dem Verlauf gelöscht.
Easter Eggs und lustige Antworten von Alexa.

Alexa: Kompletten Verlauf löschen

Wollt ihr den kompletten Verlauf mit allen Befehlen aus der Vergangenheit säubern, steuert euer Amazon-Konto im Browser an. Geht dann wie folgt vor:

  1. Ruft über „Mein Konto“ den Abschnitt „Meine Inhalte und Geräte“ auf.
  2. Steuert den Bereich „Meine Geräte“ an.
  3. Wählt das Amazon-Echo-Gerät, für welches der Verlauf gelöscht werden soll.
  4. Wählt „Sprachaufzeichnungen verwalten“.
  5. Nun könnt ihr den kompletten Verlauf des Amazon Echo über „Löschen“ leeren.

alexa-sprachaufzeichnungen-verwalten-2

 

Bei uns findet ihr viele weitere Tipps und Tricks zu Amazon Echo:

Bilderstrecke starten
13 Bilder
13 kostenlose Alexa Skills, auf die man nicht verzichten sollte.


Wie haltet ihr es mit dem Befehlsverlauf? Haltet ihr ihn sauber, löscht ihr einzelne Einträge oder befasst ihr euch mit der Historie gar nicht weiter? Postet eure Erfahrungen in den Kommentaren!

Amazon Echo: Wie sind eure Erfahrungen?

Ihr findet die Idee, Haushaltsgeräte per Sprachbefehl zu steuern abgefahren oder alternativ total bescheuert? Amazon Echo ist die Zukunft oder doch nur eine Technik-Spielerei, an die man sich in kurzer Zeit nur noch mit einem müden Lächeln erinnern wird? Egal, was ihr über das neue Gadget von Amazon denkt: In unserer Umfrage zum Thema könnt ihr eure Meinung zum Besten geben und mit dem Rest der Welt teilen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Ist Bluetooth schädlich oder ungefährlich? | Einfach erklärt

    Ist Bluetooth schädlich oder ungefährlich? | Einfach erklärt

    Kabellose Datenübertragung wie Bluetooth oder WLAN ist zwar praktisch, aber ist sie auch unbedenklich für die Gesundheit? Immerhin ist es eine unnatürliche Strahlungsquelle, die der Körper ausgesetzt ist. Wir haben auf GIGA für euch alle wichtigen Infos zuammengetragen.
    Robert Schanze 2
  • Handy-Selfies: Google-Forscher beseitigen größten Nachteil

    Handy-Selfies: Google-Forscher beseitigen größten Nachteil

    Riesige Nase und ein Eierkopf: Nicht nur Instagram-Nutzer regen sich über die Verzerrungen auf, die durch die Weitwinkellinsen von Smartphone-Frontkameras verursacht werden. Google-Forscher haben nun einen Algorithmus entwickelt, der das Problem besser beseitigt, als jede andere bekannte Methode. GIGA zeigt euch die Beispielfotos – was haltet ihr davon?
    Stefan Bubeck
* Werbung