B&W PX: Das sind die Alternativen zum drahtlosen Noise-Cancelling-Kopfhörer

Stefan Bubeck

Der nagelneue B&W PX ist aktuell nur zur unverbindlichen Preisempfehlung von 399 Euro zu haben – die Modelle der Wettbewerber sind schon etwas älter und im Preis gefallen. Ein kleiner Überblick.

Bose Quiet Comfort 35: Das Original für Business und Reisen

Der wahrscheinlich erfolgreichste Noise-Cancelling-Kopfhörer kommt von Bose. Am QC 35 müssen sich alle anderen messen. Die Konkurrenz ist zwar technisch aufgerückt, aber der Bose hält sich wacker als uneingeschränkte Empfehlung. Ein Allrounder, mit dem man nichts falsch macht und der durch fabelhaften Komfort auch für stundenlanges Tragen während der Arbeit geeignet ist.

Weiterführend zum Thema:
Bose QC 35 im Test

Wichtiger Hinweis: Der Nachfolger Bose QC 35 II ist seit September im Handel und bietet einen integrierten Google Assistant.

Sony MDR-1000X: Sparfüchse aufgepasst

Sonys wuchtiger MDR-1000X kommt mit tiefem und dennoch konturiertem Bass. Er ist mittlerweile durch den Nachfolger Sony WH-1000XM2 abgelöst worden, aber aktuell noch im Handel zu finden.

B&W PX: Technische Daten

Bowers & Wilkins PX (Herstellervideo).
Typ Ohrumschließend, Wireless (Bluetooth), mit aktiver Geräuschunterdrückung (Noise-Cancelling)
Gewicht 335 Gramm
Akku und Laufzeit 850 mAh, bis zu 22 Stunden über BT mit ANC
Bluetooth und Codecs Bluetooth 4.1, unterstützt aptX-HD, AAC, SBC

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Top 10: Die beliebtesten Bluetooth-Kopfhörer in Deutschland

    Top 10: Die beliebtesten Bluetooth-Kopfhörer in Deutschland

    Durchschnittlich 40 Euro geben die Deutschen mittlerweile für einen Kopfhörer aus. Die Top 10 der beliebtesten Bluetooth-Modelle zeigt, dass es aber auch gerne mal deutlich mehr sein darf – zum Beispiel damit aktive Geräuschunterdrückung mit zur Ausstattung gehört.
    Stefan Bubeck 24
  • Nvidia GTX 1660 Ti vorgestellt: Die günstige Alternative zur RTX 2060?

    Nvidia GTX 1660 Ti vorgestellt: Die günstige Alternative zur RTX 2060?

    Mit der GTX 1660 Ti bietet Nvidia ein hauseigenes Gegenangebot zur RTX 2060 an, bei der potenzielle Käufer jedoch auf RTX-Funktionen wie Raytracing und DLSS verzichten müssen. Das spiegelt sich auch im Preis wider. Gerade deswegen könnte die Grafikkarte für PC-Spieler trotz der fehlenden Features einen zweiten Blick wert sein. 
    Robert Kohlick
* gesponsorter Link