Günstiger HomePod: Neuer Siri-Lautsprecher ohne Apple-Namen?

Florian Matthey 2

Die Verkaufszahlen des Siri-Lautsprechers HomePod scheinen bislang noch recht überschaubar zu sein. Jetzt kommen erneut Gerüchte um ein günstigeres Modell auf. Das interessanteste Detail: Dieses werde nicht von Apple selbst kommen.

Günstiger HomePod: Neuer Siri-Lautsprecher ohne Apple-Namen?
Bildquelle: GIGA.

Apple HomePod: Verkaufszahlen bisher noch überschaubar

Die Verkaufszahlen des Apple HomePod liegen aktuell noch weit hinter denen von Amazon Echo und Google Home. Das dürfte auch daran liegen, dass der HomePod in Vergleich zu diesen Geräten recht teuer ist: In den USA kostet er 349 US-Dollar, während es die günstigsten Modelle der beiden Konkurrenten schon ab 49 US-Dollar gibt.

Es kommt daher nicht überraschend, dass Apple ebenfalls über eine günstigere Variante nachdenken soll. Apple-typisch würde es sich aber nicht um ein wirkliches Billig-Gerät handeln – sondern um eines, das mit 199 US-Dollar immer noch ein Premium-Gerät wäre. Dennoch wäre ein solcher Lautsprecher natürlich deutlich erschwinglicher als das aktuelle Modell.

Ein günstigerer HomePod könnte Verkaufszahlen ankurbeln – mit Beats-Namen?

Aus Apples Zuliefererkreisen ist jetzt zu hören, dass das Gerät aber gar kein offizielles Apple-Produkt sein soll. Stattdessen werde Apple für den günstigeren HomePod den Markennamen der Tochter Beats verwenden. Allerdings ist nicht ganz klar, wie diese Gerüchte zu verstehen sind: Würde es sich tatsächlich um einen „Beats HomePod“ handeln – oder um ein Produkt, das dem HomePod-Konzept ähnelt, aber neben dem Beats-Markennamen auch einen anderen Produktnamen bekommt?

Dass Apple sein Tochterunternehmen auch an der eigenen Technologie teilhaben lässt und umgekehrt, ist nicht neu. Immerhin gibt es beispielsweise neben den Apple AirPods auch drahtlose Beats-Kopfhörer, die den Drahtlos-Chip Apple W1 verwenden. Der „Beats HomePod“ könnte daher beispielsweise auch einfach auf Apples Musik-Streaming-Technologie AirPlay 2 setzen – und vielleicht sogar auf Siri.

Wie ein kleinerer, günstigerer HomePod – ob nun von Apple oder Beats – aussehen könnte, seht ihr in unserer Bilderstrecke.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
HomePod: So schön könnten weitere smarte Apple-Lautsprecher aussehen.

Apple HomePod: Noch immer kein Deutschland-Termin

Derweil muss Apple erst einmal dafür sorgen, dass der HomePod in mehr Ländern erhältlich sein wird. Für „Frühjahr“ ist eigentlich die Veröffentlichung in Deutschland und Frankreich vorgesehen. Wenige Wochen vor Sommeranfang kennen wir aber immer noch keinen genauen Veröffentlichungstermin und keinen genauen Euro-Preis.

Loveios via PhoneArena

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung