Ikea Eneby: Preis, Release, technische Daten, Bilder und Anleitung

Stefan Bubeck 5

Beim Möbel-Giganten aus Schweden sind neue Bluetooth-Lautsprecher gelistet, was einen baldigen Verkausstart bedeutet. Leider sind die Modelle der Reihe „Eneby“ nicht gerade billig und außerdem bietet nur der kleinere Ikea Eneby 20 einen optionalen Akku.

Stell dir vor, du hast das (oder Eket) und suchst einen Lautsprecher, der perfekt in ein Regalfach hineinpasst. Mit der neuen Bluetooth-Lautsprecher-Serie Eneby hat Ikea genau das ab jetzt im Angebot. Erhältlich sind ein kleineres Modell namens , das um einen Akku (optional erhältlich) erweitert werden kann und der größere , der ausschließlich für den Gebrauch an der Steckdose gedacht ist – ein unnötiger Nachteil, den wir nicht nachvollziehen können.

Beide Lautsprecher sind bereits vormontiert – also kein stundenlanges zusammenschrauben wie bei . Für „feuchte, nasse und sehr staubige Räume“ sind die Boxen laut Hersteller nicht geeignet, wie der zu entnehmen ist.

Lautsprecher von Ikea: Nur Bluetooth, aber erweiterbar mit Zubehör

Es handelt sich bei beiden Boxen um einfache Bluetooth-Speaker zum Musik hören, die von sich aus keine smarten Funktionen wie Amazon Echo oder Google Home bieten können. Es sind weder Mikrofone verbaut, noch sind die Ikea-Boxen WLAN- oder Multiroom-fähig wie etwa die Lautsprecher von Sonos.

Die Modelle sind in den Farben Weiß (mit grauer Abdeckung) und Schwarz erhältlich, die Frontabdeckung kann abgenommen werden – falls man zuhause eher auf den minimalistisch-technischen Look steht. Ikea bietet für die beiden Boxen allerlei Zubehör an, etwa den , der aus dem kleineren Eneby 20 einen tragbaren Lautsprecher für den Außeneinsatz macht (bis zu 10 Stunden Laufzeit). Ein lässt sich an beide Modelle montieren und verleiht ihnen so einen 60er-Jahre Look.

Ikea: Technische Daten der Bluetooth-Lautsprecher Eneby 20 und Eneby 30

Modell Ikea Eneby 20 Ikea Eneby 30
Typnummer E1720 E1730
Nennleistungsaufnahme und Standby 39 Watt; unter 0,5 Watt 40 Watt; unter 0,5 Watt
Maße in Zentimeter  19,9 × 19,9 × 8 (ohne Griff)  29,9 × 29,9 × 10,6
Gewicht  1,5 kg (ohne Akku)  3,8 kg
Audio In Bluetooth 4.2 oder 3,5-mm-Buchse Bluetooth 4.2 oder 3,5-mm-Buchse
Akkulaufzeit bei 50% Lautstärke  8-10 Std.  kein Akku erhältlich
Lautsprechertyp Mixed Mono (1 Hochtöner 1 Zoll + 1 Tieftöner 3,2 Zoll) Mixed Mono (1 Hochtöner 1 Zoll + 2 Tieftöner 4 Zoll)
Ausgangsleistung Verstärker  1x15W + 1x5W  2x15W + 1x12W
Frequenzbereich  57 bis 20 kHz  48 bis 20 kHz
Preis    
Bilderstrecke starten
8 Bilder
Top 10: Die beliebtesten Bluetooth-Lautsprecher in Deutschland.

Ikea-Lautsprecher: Preisbrecher?

Ikea ist dafür bekannt, manche Produkte zu echten Knallerpreisen zu verkaufen, die kaum zu unterbieten sind – man denke an den , der weniger kostet, als der Burger, den man in Berlin-Mitte darauf isst.

Was Bluetooth-Lautsprecher angeht, siedelt sich Ikea mit Eneby im Bereich „günstig, aber nicht superbillig“ an – vor allem das größere Modell ist mit 89 Euro kein kleiner Posten mehr. Wer sich etwas umschaut, findet bei Amazon eine , die auch schon unter 50 Euro beginnt. Ikea könnte mit „Eneby“ aber dennoch ein Erfolg gelingen, denn einfache Bluetooth-Lautsprecher sind eine selbsterklärende Produktgattung, die nicht unbedingt Beratung im Fachhandel erfordert. Nach den smarten Lampen „Trådfri“ wäre das ein weiterer Vorstoß im Bereich Elektronik. In unseren ausführlichen Tests konnten Eneby 20 und Enebey 30 weitestgehend überzeugen.

Zu den Kommentaren

Kommentare

Test

Alle Artikel zu Ikea Eneby 20

  • Bluetooth: Geschwindigkeit, Reichweite & grundlegende Infos zur Funktechnik

    Bluetooth: Geschwindigkeit, Reichweite & grundlegende Infos zur Funktechnik

    Bluetooth gehört mit WLAN und NFC zu den verbreitetsten Funktechnologien in heutigen Mobilgeräten. Immer mehr Kopfhörer, Lautsprecher, Mäuse und andere Geräte werden über Bluetooth verbunden. In diesem Ratgeber erfahrt ihr, was es mit Bluetooth auf sich hat, wie hoch Reichweite und Geschwindigkeit liegen, welche Versionen es gibt und worauf ihr sonst noch achten müsst.
    Thomas Kolkmann
* Werbung