Apple plant Apple-Store-Änderungen: iPod nur noch „Zubehör“

Florian Matthey

Apple macht den iPod weiterhin noch kleiner, als er durch seine Verkaufszahlen ohnehin schon ist: Nachdem man den Musik-Player auf Apples Website nur noch als „Zubehör“ findet, wandert er jetzt auch in den Retail Stores in die Zubehör-Regale.

Apple plant Apple-Store-Änderungen: iPod nur noch „Zubehör“

Erst kürzlich hat Apple die iPod-Produktlinie erneuert und vor allem dem iPod touch eine Verjüngungskur spendiert, die das Gerät deutlich aufwertet. Dennoch: Der iPod spielt für Apple nur noch eine sehr untergeordnete Rolle, was auch Änderungen in den Apple Stores zeigen, die nächste Woche in Kraft treten sollen.

Laut 9 to 5 Mac werden iPods in den Stores ab nächster Woche – zumindest in den USA – in den Zubehör-Regalen hängen. Dort finden sie Platz neben Produkten wie Apple-Watch-Armbändern, Kopfhörern, iPhone-Hüllen und Kabeln. Kunden können sich also direkt einen iPod vom Regel nehmen und bezahlen; anders als bei den eigentlichen Apple-Produktfamilien, die kein „Zubehör“ sind, müssen die Mitarbeiter die Geräte also nicht mehr aus dem Lager holen.

Hinzu kommt den Informationen der Website zufolge eine weitere Neuerung: Apple möchte Informationen zu den einzelnen Produkten nicht mehr auf iPads anzeigen, die neben den Produkten platziert sind. Stattdessen sollen die Produkte selbst die Informationen über sich preis geben. Das heißt, dass Informationen zur Konfiguration und zum Preis einfach auf dem Display des iPad, iPhone oder Mac selbst erscheinen – anders dürfte dies aber bei der Apple Watch sein.

Durch diese Veränderungen möchte Apple Platz schaffen, um noch mehr Produkte als Ausstellungsstücke bereit zu stellen, damit mehr Besucher gleichzeitig die Produkte ausprobieren können. Ob die Änderungen auch in Europa zeitnah erfolgen werden, bleibt abzuwarten.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Das ist der iPod touch 2015 – Bildergalerie .

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung