Xperia Ear Duo: So stellt sich Sony die Zukunft der Kopfhörer vor

Stefan Bubeck 2

True Wireless Earbuds: Apple hat die AirPods, Samsung die Gear Icon X (2018) – nun kommt das Audio-Urgestein Sony und zeigt einen nochmals anderen Ansatz, der den anderen den Rang ablaufen soll. Das könnte klappen, allerdings ist der Preis etwas happig.

Anders als Apple oder Samsung muss sich Sony im Audio-Bereich weder Know-How (Harman) noch Markenimage (Beats) dazukaufen. Der Name Sony steht bereits für den Walkman, den Durchbruch der Audio-CD und allgemein für Klangqualität sowie gute Verarbeitung. Da ist es besonders spannend, wie das japanische Unternehmen den Wachstumsmarkt der drahtlosen Kopfhörer erobern möchte.

Sony Xperia Ear Duo.

Sony Xperia Ear Duo: Mitbekommen, was um dich herum geschieht

Sony verspricht mit den auf dem MWC 2018 vorgestellten absolut kabellosen Kopfhörern ein „neuartiges Hörerlebnis“. Wer hier sofort an aktives Noise-Cancelling (ANC) denkt, liegt falsch – es geht um das Gegenteil: Der Träger der True-Wireless-Earbuds soll besonders viel von seiner Umwelt mitbekommen.

Statt einfacher Silikon-Pfropfen, die den Gehörgang zustopfen, setzen die Xperia Ear Duo auf ein spezielles Design. Die Ohrpasstücke bilden ringförmige Öffnungen, die den Ausgang der Treiber etwas Platz frei halten, damit auch Umgebungsgeräusche ihren Weg zum Trommelfell finden (Blauer Pfeil in der schematischen Darstellung). Man kann also Musik hören und dabei der Natur oder seinen Mitmenschen beim Gespräch lauschen – Sony nennt das „Dual Listening experience“.

Sony Xperia Ear Duo: Diese Technik steckt drin

Ebenso wie Apple mit dem „W1“ bei den AirPods, setzt auch Sony auf einen speziellen Chip. Der „CXD5602“ soll besonders stromsparend sein und dient als Herzstück für Verbindungen und für das „Daily Assist“-Feature, das Zeit, Ort und Aktivitäten berücksichtigt, um dem Träger relevante Informationen zu liefern (z.B. „Du hast heute um 9 Uhr ein Meeting“). Zudem werden Kopfbewegungen als Gesten verstanden – so kann man etwa einen Anruf annehmen, indem man nickt. Das Ablehnen von eingehenden Anrufen geschieht dann mit Kopfschütteln.

Spracherkennung wird auch unterstützt – so lassen sich mit dem Kopfhörer Google Assistant oder Siri aufrufen, indem man den Kopfhörer antippt. Für klare Verständlichkeit der Sprachbefehle sollen vier Mikrofone sorgen. Der Xperia Ear Duo ist spritzwassergeschützt nach IPX2. Ein großer Teil der Technik verbirgt sich in jenen Teilen des Gehäuses, das sich beim Tragen hinter dem Ohr befindet. Dieses Design kennt man von manchen Hörhilfen – mal schauen, ob es bei den Kunden Anklang findet.

Eine Akkuladung soll bis zu vier Stunden halten, im Lade-Case stecken weitere drei Ladungen. Dabei sollen 7 Minuten Ladezeit für 1 Stunde Hördauer ausreichen. Der Sony Xperia Ear Duo soll im Frühjahr 2018 in den Farben Schwarz und Gold erscheinen, der Preis beträgt 279 Euro (UVP) – das ist teurer als die meisten direkten Konkurrenten, die sich unterhalb der 200-Euro-Marke bewegen.

Alles über das Galaxy S9 und alle MWC-Neuheiten erfahren! Folge uns auf Facebook und abonniere unseren YouTube-Kanal!

Zu den Kommentaren

Kommentare

Alle Artikel zu Sony Xperia Ear Duo

* gesponsorter Link