Huawei hat im Sommer letzten Jahres mit dem Huawei Ascend P6 ein kleines Schmuckstück von einem Smartphone vorgestellt. Es misst in der Dicke nur 6,18 Millimeter und besitzt ein HD-Display mit 4,7 Zoll-Bilddiagonale sowie einen Quad-Core-Prozessor. Das schicke Mittelklasse-Phone wird derzeit für nur 199 Euro bei Base feilgeboten und begibt sich so in direkten Preiskampf mit dem Moto G.

Huawei Ascend P6 bei Base für 199 Euro kaufen

Huaweis schlankes Ascend P6 musste sich im letzten Jahr nicht ohne Grund den Vergleich mit dem iPhone 4/4S gefallen lassen. Zu frappierend ist die Ähnlichkeit mit dem Apple-Phone – zumindest auf den ersten Blick, was aber nicht nur durch das Gehäuse-Design, sondern auch die Emotion-UI herrührt, die nicht wenig an iOS erinnert. Das Ascend P6 kann allerdings als etwas eleganter und vielleicht gar sogar schicker als Apples Gerät betrachtet werden. Mit seiner Dicke von nur 6,2 Millimetern bis vor Kurzem den Titel des dünnsten Smartphones der Welt, ferner besitzt es durch seinen abgerundeten unteren Rand eine eigene markante Note.

Unser Hands-On mit dem Huawei Ascend P6

Das Ascend P6 ist mit einem 4,7 Zoll in der Diagonale messenden InCell-HD-Display und der Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln ausgestattet, es besitzt einen HiSilicon K3V2-Prozessor mit 1,5 GHz und 2 GB RAM. Der interne Speicher bemisst sich indes nur auf 8 GB, von dem lediglich 4,7 GB zur freien Verfügung stehen, der Rest wird vom System beansprucht. Per micro SD-Karte lässt sich der Speicher allerdings um bis zu 32 GB erweitern. Des Weiteren sind ein 2.000 mAh-Akku und eine 8 MP-Kamera an Bord des schlanken Smartphones. Laut Urteil des Kollegen Amir, der das Ascend P6 getestet hat, kann die Akkulaufzeit durchaus überzeugen, die Kamera hingegen ist ein zweischneidiges Schwert: Makroaufnahmen sind top, Landschaftsaufnahmen wirken allgemein leider etwas verwaschen. In Sachen Konnektivität sind WLAN bis zum nStandard, Bluetooth 3.0 + EDR und HSDPA verbaut – auf LTE wurde verzichtet.

Derzeit läuft das Ascend P6 noch auf Android 4.2.2 mit der hauseigenen Nutzeroberfläche Emotion UI 1.6. Ein Update auf Android 4.4 ist aber schon unterwegs – zumindest für den chinesischen Markt wurde die neue Firmware kürzlich freigegeben. Wann KitKat für das P6 hierzulande aufschlägt, lässt sich schwer vorhersagen – allzu lange wird es aber vermutlich nicht dauern.

Wer ein schickes und schlankes Smartphone mit eleganter Note für wenig Geld sucht, sollte sich das Ascend P6 näher ansehen. Wer es etwas runder mag, macht mit dem Motorola Moto G (Test) nichts falsch, das im gleichen Preissegment angesiedelt ist. Es verfügt zum Preis von 199 Euro über 16 GB internen Speicher, der sich jedoch nicht erweitern lässt.

Huawei Ascend P6 bei Base für 199 Euro kaufen

[via Areamobile]