Neue iMacs um bis zu 26 Prozent schneller als ihre Vorgänger

Florian Matthey 8

Wie viel leistungsfähiger sind die Prozessoren in der neuen iMac-Generation? In Benchmarks erzielen sie um 17 bis 26 Prozent höhere Werte als ihre Vorgänger.

Die japanische Website Mac Otakara hat sowohl einen neuen 21,5-Zoll-iMac mit Retina 4K Display mit einem 3,1-Gigahertz-Core-i5-Prozessor als auch einen neuen 27-Zoll-iMac mit Retina 5K Display mit einem 3,2-Gigahertz-Core-i5-Chip getestet. Lediglich der Chip im 27-Zoll-iMac gehört der jüngsten Prozessorgeneration „Skylake“ an; im 21,5-Zoll-iMac arbeiten also noch „Broadwell“-Chips.

Der neue 21,5-Zoll-iMac konnte beim Test mit einem Prozessorkern einen Wert in Höhe von 3787 Punkten erreichen. Beim Einsatz aller vier Prozessorkerne liegt das Ergebnis bei 12.803 Punkten. Das Vorgängermodell, ein 21,5-Zoll-iMac mit 2,8-Gigahertz-Quad-Core-i5-Chip aus dem Jahr 2013, erreichte 3175 und 10.199 Punkte. Das Plus liegt also bei rund 17 und 25 Prozent.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
iMacs und MacBooks (Pro, Air) von Juni 2017 kaufen: Modellempfehlungen und Händler

Der neue 27-Zoll-iMac erreichte wiederum 4214 und 13081 Punkte im Single- und Multi-Core-Test. Der vergleichbare günstigste 5K-iMac aus dem Vorjahr mit 3,5-Gigahertz-Core i5 schaffte seinerseits 3329 und 10632 Punkte. Das Plus beträgt also rund 26 und 23 Prozent.

Ebenso wie bei den Vorgängermodellen gibt es auch von den neuen iMacs jeweils leistungsfähigere und teurere Varianten; hinzu kommt die Möglichkeit, die Rechner als Built-to-Order-Option mit einem schnelleren Core-i7-Chip auszustatten. Die genannten Werte betreffen jeweils die Einstiegsmodelle. Da es sich bei der Built-to-order-Option natürlich auch um die neue Intel-Prozessor-Generation handelt, dürfte auch hier ein spürbares Plus zu erwarten sein.

21,5-Zoll-iMac mit 4K-Display.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung