Neuer iMac: 1-TB-Fusion-Drive ab sofort nur noch mit 24 GB Flash-Speicher

Holger Eilhard 9

In den Spezifikationen der neuen iMacs hat Apple einige Details versteckt, auf die Interessenten vor einem Kauf achten sollten. So besitzen die neuen iMacs mit 1-TB-Fusion-Drive ab sofort nur noch 24 GB des schnellen Flash-Speichers.

Neuer iMac: 1-TB-Fusion-Drive ab sofort nur noch mit 24 GB Flash-Speicher

Mit Fusion Drive verspricht Apple eine effektive Alternative zur teuren SSD. Die Kombination aus Flash-Speicher und traditioneller Festplatte sorgt für schnelle Zugriffe auf häufig genutzte Daten, da diese im Flash-Teil des Mediums gespeichert werden.

Mit der Vorstellung des neuen 21,5-Zoll- und 27-Zoll-iMac hat Apple nun einige Änderungen an den Massenspeichern vorgenommen.

Besaß die bislang genutzte Variante des Fusion Drives im alten iMac einen 128 GB großen Flash-Speicher, wurde dies im neuen Modell bei der Wahl des 1-TB-Fusion-Drive auf nur noch 24 GB reduziert.

Erst wenn ein Fusion Drive mit 2 oder 3 TB bei der Bestellung gewählt wird, wächst der Flash-Anteil wieder auf 128 GB.

Apple selbst beschreibt es im eigenen Online Store unter „Wie viel Speicherplatz brauchst du?“ wie folgt:

Der 1 TB Fusion Drive kombiniert eine 1 TB Festplatte mit 24 GB schnellem Flash Speicher – das reicht, um wichtige OS X Dateien und Apps für schnelles Öffnen zu speichern, um fast sofort aus dem Ruhemodus aufzuwachen und Apps schnell zu starten. Dabei bleibt noch genug Platz für deine am häufigsten genutzten Dateien und Apps. Der 2 TB und der 3 TB Fusion Drive kombinieren eine größere Festplatte mit 128 GB Flash Speicher, der noch mehr Platz für deine am häufigsten genutzten Dateien hat.

iMac im Apple Store ansehen *

Für diejenigen, die höchste Performance von ihrem Mac verlangen, ist der – bis zu 840 Euro teure – Wechsel auf ausschließlichen Flash-Speicher in Form einer bis zu 1 GB großen SSD ratsam.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung