Asus Zen AiO S mit 4K-Display & VivoStick PC vorgestellt (IFA 2015)

Peter Hryciuk

Asus hat mit dem Zen AiO S einen neuen All-in-One-PC vorgestellt, der mit einem hochauflösenden 4K-Display ausgestattet ist. Wer bereits ein Display oder einen TV besitzt und darauf Windows 10 nutzen möchte, der kann auch zum günstigen VivoStick PC greifen, der einfach per HDMI angeschlossen wird. Der Zen AiO S PC soll eine Alternative zum beliebten iMac von Apple darstellen.

Asus Zen AiO S mit 4K-Display & VivoStick PC vorgestellt (IFA 2015)

Asus Zen AiO S mit 4K-Display

Der Asus Zen AiO S All-in-One PC erinnert vom Grunddesign natürlich etwas an den iMac von Apple, fällt aber nicht ganz so dünn aus und läuft natürlich mit Windows 10. Asus bietet den PC wahlweise mit 21,5 oder 23,8 Zoll großen Full HD-Displays an. Das Topmodell gibt es optional auch mit einem 4K UHD-Panel und einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln. Angetrieben werden die PCs von bis zu Intel Core i7 Skylake-Prozessoren der 6. Generation, denen bis zu 32 GB RAM und 512 GB SSD-Speicher zur Verfügung stehen. Es gibt weiterhin die Wahl zwischen der Intel HD Graphics GPU und einer dedizierten Nvidia GeForce GTX 960M Grafikkarte. Damit kann man dann auch schon aktuellere Spiele spielen.

Zen AiO S_The art of performance in stunning detail

An der Unterseite sorgen 6 Lautsprecher mit 16 Watt für ordentlichen Klang. Es gibt zudem diverse Anschlüsse, wie z.B. USB Type C, USB 2.0, USB 3.0 und Ethernet. Es stehen weiterhin zwei HDMI-Ausgänge zur Verfügung, mit denen man sich zusätzliche Bildschirme anschließen kann. Mit der Intel RealSense Camera lässt sich der PC nicht nur per Gesten steuern, sondern auch Windows Hello nutzen.

Zen AiO S_Expertly-crafted brushed metal finish

Die Preise beginnen bei ca. 1.100€ und 1.500€ - je nach Ausstattung. Einen Termin hat Asus bisher nicht genannt.

Asus VivoStick PC mit Windows 10

Asus VivoStick PC

Interessant ist auch der VivoStick PC von Asus. Es handelt sich um einen HDMI-Stick mit Intel Atom-Prozessor, 2 GB RAM und 32 GB internem Speicher, der jeden Bildschirm in einen Windows 10 PC verwandeln kann. Mit einem Preis von nur 129 Dollar gehört der Stick zu den günstigsten Lösungen auf dem Markt. Mit den zwei USB-Anschlüssen lassen sich zusätzliche Geräte verbinden und nutzen. Per WiFi kommt man ins Netz und die passende Tastatur und Maus lässt sich kabellos per Bluetooth verbinden. Asus nannte auch hierzu kein genaues Verfügbarkeitsdatum.

Was sagt ihr zu dem All-in-One-PC und dem HDMI-Stick mit Windows 10 von Asus?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung