iMac Zubehör: Empfehlungen für den Kauf

Sven Kaulfuss 8

Spätestens mit dem neuen 5K Retina iMac rückt der Desktop-Rechner von Apple wieder ins Rampenlicht. Doch mit dem Kauf allein ist es nicht getan, in einem Überblick stellen wir deshalb passendes und praktisches Zubehör vor.

iMac Zubehör: Empfehlungen für den Kauf

AppleCare für den iMac: Garantieerweiterung

applecare_imac
Kein klassisches „Zubehör“, im Ernstfall jedoch jeden Cent wert. Mit dem AppleCare Protection Plan erhält der Kunde eine Garantieerweiterung auf insgesamt drei Jahre für den iMac. Innerhalb dieses Zeitraumes ist man gegen Ausfälle gesichert und Reparaturen (nicht selbst verschuldeter Fehler) werden kostenlos vorgenommen. Gut zu wissen: Der kann vom Anwender jederzeit innerhalb der standardmäßigen einjährigen Apple-Garantie hinzugekauft und aktiviert werden.

Unser Tipp: Nicht unbedingt direkt im Apple Store erwerben. Der Hersteller möchte hierfür 179 Euro haben. Günstiger wird’s beim Händler. Dort bekommt ihr ihn schon – Unterschiede in der erweiterten Garantieleistung gibt’s natürlich nicht.

Unsere Einschätzung: Sehr empfehlenswert! Insbesondere bei den teureren iMacs sollte der zusätzliche Schutz auf der „Einkaufsliste“ stehen.

Bilderstrecke starten
13 Bilder
MacBook Pro mit OLED-Bildschirm: Schaut so die Zukunft des Apple-Notebooks aus?

Standlösungen für den iMac

imac_staender

Als praktisch erweisen sich auch diverse Ständer-Lösungen. Diese heben den iMac auf eine ergonomische Sichthöhe an, denn höhenverstellbar ist der iMac bis heute nicht. Manche von ihnen fungieren sogar als USB-Hub, zum Beispiel das Modell aus Aluminium. Auch nützlich: Ein . Mit diesem lässt er sich in jede Richtung bewegen, wie einst der legendäre iMac G4.

Unsere Einschätzung: Praktisch, aber kein Muss.

Ablagen für den iMac

backpack

Passend dazu gibt’s noch Ablagen für den iMac. Diese werden kurzerhand am Standfuß montiert und können sogar ein MacBook aufnehmen oder aber auch diverse externe Festplatten und mehr.

Unsere Einschätzung: Empfehlenswert für ordnungsliebende Mitbürger!

USB-Hubs: Besserer Zugriff

usb_hub_imac
USB-Anschlüsse hat man immer zu wenig. Beim iMac sind diese dann auch noch ungünstig auf der Rückseite platziert. Besser: Ein separater USB-Hub. Grundsätzlich funktionieren im Markt, allerdings sehen diese meist eher bescheiden aus. Ein Schmuckstück hingegen ist der kleine . Gefertigt – wie auch der iMac – aus Aluminium und im Design dem Apple Keyboard oder dem Magic Trackpad nicht unähnlich.

Unsere Einschätzung: Sehr empfehlenswert!

Spezielles Soundsystem für den iMac

tango_bar

Auch Lautsprecher existieren in einer schier . Nur ein spezielles Modell möchten wir daher an dieser Stelle vorstellen. Die findet ihren Platz direkt unterhalb des iMacs – optimal für den kleinen iMac mit 21,5-Zoll-Display, nicht verkehrt aber auch für einen 27-Zoll-iMac. Stromversorgung und Audioübertragung übernimmt ein einzelnes USB-Kabel, „Verkabelungsorgien“ werden so vermieden.

Unsere Einschätzung: Optional.

Wandhalterung und Standarm-Lösungen für den iMac

Vorab: Wer einen aktuellen iMac (Modell ab Ende 2012) mittels einer Wandhalterung oder aber an einem geeigneten Standarm befestigen möchte, der muss zuvor auch den bestellen. Apple bietet entsprechende Modelle im eigenen Apple Store an – leicht teurer als die Varianten mit Standfuß. Nachrüsten lässt sich der Vesa-Adapter leider nicht mehr. existiert nur noch für ältere iMacs (bis Modelljahr Mitte 2011). Nicht vergessen: Eine beliebige oder muss noch separat gekauft werden.

Unsere Einschätzung: Optional. Jedoch, vor allem empfehlenswert dort, wo nur wenig Platz vorhanden ist.

Für die Eingabe: Tastaturen, Mäuse, Trackpads, Nummernblöcke

In den Standardkonfigurationen enthält jeder iMac das Apple Wireless Keyboard und eine Magic Mouse. Optional lässt sich die Maus auch gegen ein Magic Trackpad tauschen, ebenso bekommt man auf Wunsch auch die kabelgebundene Apple-Tastatur mit Ziffernblock. Selbstverständlich können die Geräte auch im Nachhinein noch dazugekauft werden. Magic Mouse und Magic Trackpad sind aufgrund ihrer Technologie nahezu konkurrenzlos. Wer jedoch möchte, kann auch gerne eine der seltsam gestalteten Gamer-Mäuse am iMac betreiben – sieht aber optisch wenig passend aus.

logitech-switch

Eine interessante Alternative zum Apple Wireless Keyboard stamm dagegen von Logitech. Das genannte Modell aus Aluminium wird wie das Original per Bluetooth verbunden, besitzt aber wie auch die Tastaturen der MacBooks eine Hintergrundbeleuchtung – dies bietet Apple beim Wireless Keyboard noch nicht. Wer noch einen (kabellosen) Ziffernblock benötigt, der sollte sich hierfür unseren separaten Artikel durchlesen: Nummernblöcke für Apple Keyboard und MacBook in der Übersicht.

Unsere Einschätzung: Empfehlenswert.

Noch mehr Zubehör…

Nur kurz ansprechen möchten wir an dieser Stelle noch weiteres, interessantes Zubehör…

Umfrage: Apple Magic Mouse 2 & Co – Top oder Flop?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

* gesponsorter Link