iMac-Nutzer schauen in die Röhre: Apple geizt mit neuen Features

Sven Kaulfuss 2

Das Update auf macOS 10.14 Mojave beinhaltet für Nutzer eines iMac Pro eine positive Überraschung. So schaltet Apple eine Funktion der Sprachsteuerung frei, die bisher allein dem MacBook Pro des Baujahres 2018 vorbehalten war. Anwender älterer Macs, somit auch der normalen iMacs, gehen aber noch immer leer aus.

iMac-Nutzer schauen in die Röhre: Apple geizt mit neuen Features
Bildquelle: Apple.

Wer Siri freihändig per Zuruf auf den Mac nutzen möchte, konnte dies bisher allein auf dem aktuellen MacBook Pro tun. Die Funktion „Hey Siri“ findet nun jedoch auch den Weg auf den iMac Pro, vorausgesetzt Nutzer installieren das Update auf macOS 10.14 Mojave.

Darum erhält der iMac Pro „Hey Siri“

Höchstwahrscheinlich hat dieser Zugewinn an Funktionalität etwas mit Apples T2-Chip zu tun. Der T2, den es so exklusiv nur für den Mac gibt, vereint die Funktionalität mehrerer Chips, beispielsweise des „System Management Controllers“, Bildsignalprozessors, Audio-Controllers und SSD-Controllers. Seine Premiere feierte er im iMac Pro. Ebenso findet er sich in Apples neuerster Generation des MacBook Pro. Es darf davon ausgegangen werden, dass zukünftige Generationen von Mac-Rechnern gleichfalls den T2 und somit „Hey Siri“ verpasst bekommen.

Diese Dinge sollte man auch noch über das neue Update auf macOS 10.14 Mojave wissen:

5 Dinge über macOS Mojave.

Mit „Hey Siri“ können Nutzer Apples Sprachassistenten allein mit der eigenen Stimme aufrufen. Eine anfängliche Ansprache per Taste entfällt zukünftig. Damit ergeben sich neue Möglichkeiten der Steuerungen. Beispielsweise ist es möglich, gleichzeitig einen Brief in Pages zu schreiben und Siri freihändig zu bitten, den Download-Ordner zu öffnen, um im Anschluss ein Bild aus dem Ordner in das Dokument einfügen zu können – quasi ein „erweitertes“ Multitasking am Mac.

Kosten nicht so viel wie ein neuer Mac Pro, sind nämlich sogar kostenlos – schicke Hintergrundbilder für den Mac-Schreibtisch:

Bilderstrecke starten
25 Bilder
macOS Mojave: Neue kostenlose Wallpaper zum Download verfügbar.

Konfigurationen des iMac Pro bei MediaMarkt *

Apple-Hardware mit „Hey Siri“

„Hey Siri“ wurde zunächst mit dem iPhone eingeführt. Aktuell wird das Feature ferner auf der Apple Watch, dem HomePod, dem iPad, dem iPod touch, dem MacBook Pro (2018) und nun auch auf dem iMac Pro unterstützt. Zukünftig wird eine Integration in Apples Ohrhörer „AirPods“ erwartet. Ältere Macs werden aufgrund des fehlenden T2-Chips aber nicht mehr mit „Hey Siri“ versorgt werden können.

Quelle: 9to5Mac

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung