Apple hat dem aktuellen iMac ein paar neue SSD-Optionen spendiert. Ab sofort kann man alle Modelle wahlweise mit 256 oder 512 Gigabyte großem Flash-Speicher ausstatten.

 

iMac 2014

Facts 
iMac 2014

Im Apple Online Store sehen wir die neuen Möglichkeiten, wenn wir ein iMac-Modell auswählen und konfigurieren. Dort lassen sich nun bei den „Massenspeichern“ neben den üblichen Terabyte-HDDs und Fusion-Drives auch Flash-Speicher wählen.

Für die beiden 21-Zoll-Varianten stehen jetzt also ebenfalls zwei SSD-Optionen zur Verfügung. Das 27-Zoll-Modell konnte man bisher mit einer 768-GB-SSD ausrüsten, hier können ebenfalls die beiden kleineren Versionen bestellt werden.

Die Preise haben sich, wie so häufig bei Apples eigener Sonderausstattung, gewaschen: 256 GB Flash-Speicher kosten 300 Euro zusätzlich, für 512 GB muss man 600 Euro draufschlagen. Leider ist ein nachträglicher Einbau in Eigenregie nicht so ganz leicht, denn der iMac ist nicht gerade empfänglich für Basteleien.

(via macrumors)

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.