Mac mini 2014 auseinandergenommen: Der „Sicherungskasten“

Sven Kaulfuss 17

Die Befürchtungen bewahrheiten sich. Im „Teardown“ von iFixIt zeigt sich der neue Mac mini nicht sonderlich aufrüstfreundlich und zugänglich. Der neuerlich gelötete Arbeitsspeicher ist dabei nur ein Kritikpunkt von vielen.

mac_mini_teardown_big

Mac mini 2014: Gesichert mit bisher unüblicher Torx-Schraube

schraube_mac_mini
Die untere Abdeckung des Mac mini lässt sich nicht mehr mit einer einfachen Drehbewegung öffnen – wir berichteten bereits am gestrigen Montag. Stattdessen bedarf es eines Plastikspatels. Darunter befindet sich nun eine solide Metallplatte. Der Zugang wird mittels einer speziellen Torx-Sicherheitsschraube (TR6) erschwert. Das Team von iFixIt musste hierfür einen Schraubendreher auf die Schnelle „herbeizaubern“.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Apple in Abschusslaune: iPhones, iPads, Macs und mehr auf dem Abstellgleis?

Abrüstung: Nur noch ein SATA-Anschluss

Auch besitzt der Mac mini (Ende 2014) nur noch einen einzigen, internen SATA-Anschluss für die Festplatte. Das 2012er Modell trumpfte noch mit zwei Ports auf, so dass auch zwei Festplatten (wie im nicht mehr erhältlichen Server-Modell) verbaut werden konnten. Allerdings fand man im neuen Mac mini noch einen separaten Anschluss (PCIe) der für eine SSD zum Einsatz kommen könnte. Bezüglich Stromversorgung stellte iFixIt keine Veränderung zum vorherigen Modell fest.

Fazit Mac mini 2014: 6 von 10 Punkten

Am Ende vergab das Team sechs von zehn möglichen Punkten für den Mac mini des Jahrgangs 2014. Zur Erinnerung: Der bisherige Mac mini erhielt einstmals gute acht von zehn Punkten. Unterm Strich eine Verschlechterung um zwei Punkte. Besonders der verlötete RAM und die bisher unbekannte bzw. unübliche Sicherheitsschraube zeigen sich laut iFixIt für die schlechte Bewertung verantwortlich. Immerhin verzichtet Apple auf „Klebe-Orgien“ im Inneren des Mac minis – ein positiver Aspekt.

Mac mini 2012: Noch ist der alte Mac mini teilweise im Handel zu finden. Wer also noch das leicht aufzurüstende Modell sein Eigen nennen möchte, sollte bald zugreifen.

Quelle: iFixIt

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung