Mac Pro: Update auf OS X 10.9.3 verursacht Monitor-Probleme

Julien Bremer

Für Besitzer eines Mac Pro, die mehrere Monitore angeschlossen haben, treten unter OS X 10.9.3 Probleme auf. Bei vielen Nutzern funktionieren nur noch zwei der angeschlossenen Bildschirme.

Der Mac Pro ist ein Gerät für Power-Nutzer, die auf die große Rechenleistung zurückgreifen müssen. Nicht selten sind die Besitzer von Apples „Tonne“ im Grafikbereich oder Videoschnitt tätig. Dafür ist es oftmals notwendig, drei oder mehr Bildschirme an den Computer anzuschließen.

Seit dem neuesten Mavericks-Update auf OS X 10.9.3 gibt es aber genau für diese Nutzer Probleme. Das geht aus dem Diskussionsforum bei Apple hervor, in dem sich viele Anwender beschweren. Das Problem: Es funktionieren maximal nur noch zwei der angeschlossenen Bildschirme. Ein Nutzer berichtet, dass es definitiv am Betriebssystem liegen muss, da unter seiner Windows-Partition am Mac Pro alles reibungslos funktioniert.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Mac Pro 2019: 10 Dinge, die man sich anstelle des High-End-Rechners kaufen könnte

OS X 10.9.3 erhöht den Videospeicher auf Macs mit Intel-Chipsatzgrafik, erhält Änderungen der Grafiktreiber und unterstützt nun auch 4K-Displays. Doch offensichtlich ist die Aktualisierung noch nicht ganz ausgereift und enthält Fehler, die den Mac Pro betreffen. In der letzten Woche berichteten Nutzer, Videoschnittprogramme wie Adobe Premiere seien seit 10.9.3 unbenutzbar geworden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung