Mac(Book) Pro Ende 2013: Apple erkennt AirPlay-Mirroring-Probleme an

Florian Matthey 3

Besitzer eines neuen Mac Pro oder eines MacBook Pro der jüngsten Generation können beim Einsatz von AirPlay Mirroring Probleme bekommen - das Bild friert ein oder die Verbindung bricht ab. Apple erklärt in einem Support-Dokument, wie sich das Problem vorerst am besten beheben lässt.

Mac(Book) Pro Ende 2013: Apple erkennt AirPlay-Mirroring-Probleme an

Das Support-Dokument beschreibt die Probleme, die bei AirPlay-Mirroring-Verbindungen mit einem MacBook Pro und einem Mac Pro, jeweils Modell Ende 2013, auftreten können. Das über ein Apple TV übertragene Bild kann einfrieren oder die Verbindung komplett abbrechen.

Apple verweist als Lösung darauf, dass die AirPlay-Leistung durch das Ausschalten von Bluetooth deutlich erhöht werden kann. Betroffene sollten also Bluetooth auf ihrem Mac deaktivieren, dann sollten die AirPlay-Mirroring-Probleme nicht mehr auftreten.

Das ist allerdings vor allem für Mac-Pro-Benutzer eine wenig praktikable Lösung - immerhin werden viele von ihnen drahtlose Bluetooth-Tastaturen und Mäuse verwenden. Eine weitere Lösung liegt in der Tatsache, dass die Probleme offenbar nur in 802.11g- oder -b-Wi-Fi-Netzwerken auftreten - wer sein Netzwerk auf 802.11n aufrüstet, sollte das Problem ebenfalls aus der Welt schaffen können.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung