Bisherige und kommende Apple-Neuheiten – und ein Versprechen von Tim Cook

Sebastian Trepesch

Im April hat uns Tim Cook fantastische neue Produkte versprochen – auch in neuen Kategorien. Was ist daraus geworden? Was kam, was könnte noch kommen? Ein Überblick.

Bisherige und kommende Apple-Neuheiten – und ein Versprechen von Tim Cook

„Unsere Teams arbeiten intensiv an fantastischer neuer Hardware, Software und Services“, erklärte Tim Cook im Rahmen der Quartalszahlen-Verkündung im April. Bei dem Termin in der Nacht auf gestern wurde der Apple-Chef daran erinnert – was ist mit den neuen Kategorien, in denen Apple bislang nicht tätig ist? Cooks Antwort: Er habe von fantastischen Produkten ab Herbst und im Verlauf von 2014 gesprochen.

Stimmt, das ist in unserem Artikel von April so nachzulesen. Tim Cook hat also noch kein Versprechen gebrochen. Andererseits wächst nicht zuletzt durch diese weit vorauseilende Ankündigung der Druck, ein echte Neuvorstellung zu präsentieren – und nicht nur ein aktualisiertes iPad.

Wir gehen nun unsere Top-Aufstellung vom Frühjahr durch. Schauen wir uns an, was aus den von uns vermuteten Produkten, den Highlights aus der Gerüchteküche und aus Analystenmeinungen wurde.

Bilderstrecke starten
6 Bilder
Mac Pro 2019: So könnte Apples neuer Profi-Rechner ausschauen.

Updates 2013 von Apple Produkten

iOS 7
iOS 7 kam wie erwartet im September – tatsächlich mit komplett neuem Design und Top-Neuerungen. Ein notwendiges, und wie ich meine: gelungenes Update.

OS X
Dass OS X nicht im Sommer fertig ist, haben wir im Vorfeld schon vermutet. Es war klar, dass Apple den Fokus auf iOS legt. Trotzdem konnte das Unternehmen uns im Oktober das neue Mac-Betriebssytem mit einigen netten Neuheiten (zum Beispiel Finder-Tabs und –Tags und Energiespar-Technologien) präsentieren. Größte Überraschung: der Download von OS X Mavericks ist kostenlos.

iPhone
Wie erwartet: das iPhone 5s (Test) ist äußerlich fast ein iPhone 5. Überraschung ist dagegen das Plastik-iPhone 5c. Erst in den letzten Monaten vor Veröffentlichung gab es so viele Gerüchte, dass man daran glauben musste – vorher nicht. Und nein, ein Billig-Gerät wurde es nicht. iPhone 5c Test.

iPad mini
Das neue iPad mini hat nicht nur ein Retina-Display bekommen, sondern ist jetzt richtig, richtig leistungsfähig. Respekt. iPads im Vergleich.

iPad Air
Nein, es heißt nicht iPad 5 oder weiterhin „iPad mit Retina Display“. Das neue Tablet heißt iPad Air. Weil es so dünn ist. Verkaufsstart ist am Freitag.

iPod nano
Kein Rückzieher, Apple hat den iPod nano nicht wieder quadratisch mit Befestigungsclip herausgebracht. Bei allen iPods hat Apple – bis auf eine Farbe – nichts verändert. Und: Den iPod classic gibt es immer noch. Wow.

Pages, Numbers, Keynote
Die iWork-Software führten wir im April nur unter „ferner liefen“ auf. Nach langem hat jetzt, letzte Woche, Apple die Anwendungen grundlegend überarbeitet veröffentlicht. Allerdings nicht zu jedermanns Freude.

Macs
Updates für iMac und MacBook Air. Etwas verspätet hat Apple im Oktober ein neues MacBook Pro präsentiert, noch dünner als sein Vorgänger, mit verbesserter Leistung zu einem günstigeren Preis.

Kommen wir zu den vollkommen neuen Apple-Produkte: Was kam alles (noch nicht)?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung