Eizo DuraVision FDH3601: Ein Display im Gegenwert eines Neuwagens

Sven Kaulfuss 10

Die 4K-Revolution geht von Japan aus. Neben Sharp stammt auch der Monitor-Spezialist Eizo aus dem Land der aufgehenden Sonne. Den 4K-Monitor DuraVision FDH3601 gibt es bereits schon zwei Jahren zu kaufen. Bei einem Preis von circa 20.000 bis 25.000 Euro dürfte die Kundschaft sehr überschaubar sein – kein Display für den Otto-Normal-Anwender. Im Gegensatz zu den bisher vorgestellten Monitoren bietet der Eizo eine leicht höhere 4K-Auflösung von 4.096 x 2.304 Pixel. Übrigens: Eizo greift zu einem Trick. Denn der DuraVision FDH3601 besteht eigentlich aus zwei Panels mit einer Auflösung von jeweils 2.048 x 2.160 Pixel – in Summe dann ein 4K-Display.

Bildschirmgröße 36,4 Zoll
Auflösung 4.096 x 2.160 Pixel
Pixeldichte 127 PPI
Panel-Typ k.A.
Blickwinkel 176° (horizontal und vertikal)
Display-Anschlüsse 2x DVI-D (Dual-Link-Unterstützung) und 2x DisplayPort
Preis circa 20.000 bis 25.000 Euro

Link Hersteller: Eizo DuraVision FDH3601

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Mac-Mods: 12x frisch GeHACKtes

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung