Festbrennweite-Objektive

Festbrennweite-Objektive sind das Gegenstück zu Zoom-Objektiven. Bei einem Objektiv mit fester Brennweite lässt sich ein Objekt nicht weiter „heranzoomen“, weil die Brennweite nicht verstellt werden kann. Je größer die Brennweite ist, desto näher erscheint ein fernes Objekt. Die „Normalbrennweite“, ähnlich des menschlichen Auges, liegt bei 50 mm. Welches Objektiv man verwendet, orientiert sich also stark an der Art und Entfernung des Motivs. Alle Brennweiten werden in Millimeter angeben und sind auf dem Objektiv ablesbar. Beliebte Festbrennweiten sind: Normalobjektive (50 mm), Weitwinkelobjektive (35 mm) und Fischaugenobjektive (8 mm).

Top Reihen in Festbrennweite-Objektive

Top Festbrennweite-Objektive

Updates & Neuerscheinungen

* gesponsorter Link