Was steckt in der kleinen Kamera mit der One-Button-Record Funktion und wie überzeugt sie im Praxistest?

 

Contour+2

Facts 

Die „Plus-Serie“ von Contour ist sozusagen die Premium-Abteilung und die +2 gehört natürlich dazu. Sie ist, wie für Actioncams üblich, recht klein und durch ihre längliche (statt breite) Form passt sie super an Helme oder andere flache Flächen. Die Bedienung der Kamera gestaltet sich sehr einfach.

Funktionen

Mit einem Schieberegler auf der oberen Seite lässt sich direkt die Video- oder Foto-Aufnahme starten. Es ist nicht nötig, die Kamera vorher mit einem anderen Knopf einzuschalten. Die Aufnahme geht direkt los und man verpasst somit keine wichtigen Momente. Ohne dem mitgeliefertem Wasserdichten Gehäuse ist die Kamera gegen Spritzwasser geschützt. Mit dem Gehäuse kann man bis zu einer Tiefe von 60 Metern tauchen. Über Bluetooth lässt sich die Kamera mit einem Smartphone und der dazugehörigen App verbinden. In der App sieht man das Live-Bild sogar während der Aufnahme (außer bei 100/120 fps Aufnahmen). Außerdem lassen viele Einstellungen vornehmen wie zum Beispiel Auflösung, Bildqualität, Weißabgleich und sogar Kontrast, Belichtung und Schärfe.  In der App lässt sich auch der 1-2 Schalter programmieren. Das ist ein Schalter an der Kamera, mit dem man zwischen zwei Modi wechseln kann. Welche Modi das sind, kann man komplett selbst wählen und per App oder am Computer diesen Schalter individuell belegen.

Contour+2

Die Daten werden auf microSD Speicherkarten bis maximal 32GB gespeichert. Mit dem eingebauten GPS lassen sich Geschwindigkeit, Ort und Höhenmeter am Computer auslesen. Das ist spannend, wenn man zum Beispiel den Berg mit seinem Snowboard runterfährt und man wissen möchte, wie schnell man war. Der Akku hält, je nach Kameraeinstellungen, bis zu 2,5 Stunden. Sowohl die Kamera, als auch das Gehäuse besitzen ein ¼ Zoll Gewinde zur Befestigung an Stativen. Außerdem hat die Kamera einen Eingang für externe Mikrofone. So kann man die Tonqualität, im Vergleich zum eingebauten Mikro, deutlich verbessern. Per HDMI lässt sich die Contour+2 auch an einen Fernseher anschließen um sich die Aufnahmen anschauen zu können.

contour-plus2-camxpert-sideview_720x600b

Das Bild

Die Linse der Contour+2 liefert scharfe und gute Aufnahmen bis zu 120fps (bei 480p). In FullHD schafft sie 25/30 fps und in 720p bis zu 50/60 fps. Die Bildqualität ist sowohl im Video, als auch im Foto-Modus (5 MegaPixel), durchweg gut. Nicht die Kamera, sondern die Linse wird gedreht um das Bild zu drehen. Mit einem eingebauten Laser kann man auf eine Fläche vor sich, zum Beispiel die eigene Hand, strahlen und sehen, wie die Linse ausgerichtet ist.

Contour+2

Zubehör

Das mitgelieferte Zubehör fällt für meinen Geschmack etwas spärlich aus. Im Paket enthalten ist ein wasserdichtes Gehäuse, ein USB-Kabel zum Aufladen der Kamera, ein kleiner Beutel zum Transport ohne Gehäuse, eine kurze Schnur zur Sicherung, ein Contour Aufkleber, ein Gummideckel für die Linse der Kamera und zwei Klebebefestigungen. Ein Kleber für flache und einer für gewölbte Flächen. Letzter lässt sich jedoch drehen um nachträglich die Ausrichtung der Kamera verändern zu können. Und natürlich ist ein Li-ion Akku mit 1050mAh dabei.

Contour+2

Positiv ist die windschnittige Form der Kamera. Das eingebaute GPS ist eine nette Sache und die Verbindung per Bluetooth mit dem Smartphone funktionierte problemlos. Die vielen Einstellungsmöglichkeiten in der App und die intuitive Bedienung gefielen mir besonders gut. Auch die One-Button-Record Funktion finde ich super praktisch.

Negativ finde ich die Ausstattung, die mitgeliefert wird. Preislich liegt die Kamera momentan bei ca. 330€. Für diesen Preis hätte ich mir zumindest ein paar mehr Klebebefestigungen gewünscht.  Leider kann sie die 170 Grad Blickwinkel nicht bei FullHD-Aufnahmen ausschöpfen.

FAZIT: Die Contour+2 ist eine gute und einfach zu bedienende Actioncam. Durch die schnittige Form hat man viele Befestigungsmöglichkeiten für kreative Aufnahmen. Sie bietet viele Einstellungsmöglichkeiten und liefert ein gutes Bild ab. Daher bekommt die Actioncam 4 von 5 G's.

Siegel-Silber
BEISPIEL-VIDEO

Praxistest: Contour+2

 



 

 

 

Technische Daten

Megapixel 5 Megapixel
Aufnahmewinkel 170°
maximale Auflösung Foto: 2592 x 1944 Video: 1080/30fps, 720p/60 fps/ 30fps, 480p/120fps (in PAL jeweils 25 bzw. 50,100 fps)
Speicherkarten microSD bis zu 32GB (Klasse 6 oder höher)
Zeitraffer-Funktion Bilder/Min.Foto: 1, 3, 5, 10, 20, 30, 45, 60 Sekunden
Datenformat JPG / H.264, MP4
Abmessungen (B x H x T) ca. 98 x 66 x 25 mm

HIER gehts zu den Bewertungskriterien im GIGA FOTO Praxistest.

Wertung

8/10
“Wie findet ihr die Contour+2? Habt ihr vielleicht sogar schon Erfahrungen mit ihr gemacht? Schickt uns eure coolsten Aufnahmen, die ihr mit einer Contour gemacht habt.”