Durch einen Hack ist es jetzt möglich mit der GoPro noch längere Intervalle einzustellen und so noch längere Timelapse-Videos zu drehen.

 

GoPro HERO3+

Facts 

Die Intervallfunktion der GoPro ist ein großartiges Feature. Kinderleicht lassen sich damit super Timelapse-Aufnahmen machen. Doch leider hat die Funktion auch ein Limit. Im längsten Intervall kann die Actioncam 1 Foto pro Minute machen. Will man jetzt ein Timelapse-Video über einen größeren Zeitraum machen, wäre es praktischer, wenn man die Intervalle verlängern könnte. Wie zum Beispiel in diesem Video. Hier wurde ein Timelapse über einen Zeitraum von acht Tagen mit einem Intervall von 1 Foto pro 3 Minuten erstellt.

Der externe Inhalt kann nicht angezeigt werden.

Das ist nur durch einen Hack an der GoPro möglich. Mit MegaLapse hat ein sehr junger Entwickler (gerade mal 14 Jahre alt) einen wahren Durchbruch geschafft. Leider bisher nur für die GoPro Hero 3 Black und die GoPro Hero 3+ Black. Vermutlich ist es aber nur eine Frage der Zeit, bis Versionen für die anderen GoPro Modelle erscheinen. Mit dem Hack ist es nun möglich Intervalle zwischen 2 und 45 Minuten einzustellen. Für solche Timelapse-Aufnahmen, wie im oben gezeigten Video, muss natürlich die Kamera dauerhaft mit Stromversorgt werden. Wer es nicht kennt, das geht über ein USB-Kabel und mit dem GoPro Skeleton Gehäuse (oder ganz ohne Gehäuse).

Der Hack ist kostenlos und Open Source. Wer also Interesse hat und es ausprobieren will, kann auf der Seite von www.chernowii.com den Hack herunterladen. Wie üblich bei solchen Hacks, geschieht das Installieren und die Benutzung auf eigene Gefahr. Weder GoPro, noch der Entwickler, noch GIGA FOTO übernehmen irgendeine Garantie, falls doch etwas passieren sollte. Neben dem MegaLapse Hack hat Konrad von Chernowii noch weitere Hacks entwickelt. Findet ihr alles auf der Website.