Action Launcher 3.4: Update des alternativen Launchers bringt viele neue Funktionen

Kaan Gürayer 4

Chris Lacy, das bekannte Mastermind hinter dem Action Launcher, hat erneut Hand an sein Android-Kind gelegt und dem Action Launcher in Version 3.4 eine Unmenge an neuen Features und Optionen verpasst. Zudem sind jetzt mehr als 70 Prozent der Funktionen auch in der Gratisversion verfügbar. 

Action Launcher 3.4: Update des alternativen Launchers bringt viele neue Funktionen

„Wer rastet, der rostet“ – auch Chris Lacy weiß um das alte Sprichwort und bringt, nachdem der Action Launcher 3.3 nicht mal einen Monat auf dem Buckel hat, schon den Nachfolger. Mehr als ein Dutzend zusätzliche Tweaks und Optionen hat Lacy nach eigenen Aussagen in Version 3.4 seines Action Launchers gepackt, die vor allem all jene glücklich machen sollten, die viel Zeit und Mühe in die individuelle Anpassung des Launchers investieren.

Darunter befinden sich von Nutzern so gewünschte Features wie die Möglichkeit, im App-Drawer und im Widget-Picker nun vertikal von oben nach unten scrollen zu können, um schnell zur gewünschten App beziehungsweise zum Widget zu gelangen. Ebenso lässt sich jetzt die Größe des Rasters im App-Drawer sowie die Größe einzelner App-Icons einstellen. Im App-Drawer und im seitlichen Quick-Drawer können außerdem die App-Icons und ihre Labels geändert werden. Insgesamt fünf neue Roboto-Fonts hat Lacy in den Action Launcher 3.4 integriert, sodass wohl jeder Nutzer eine Schriftart findet, die ihm zusagt.

Action Laucher 3.4: Neue Funktionen im Überblick

Neu ist auch die Möglichkeit, Labels von Shuttern und App-Shortcuts auf dem Homescreen zu ändern sowie auf schnelle Art und Weise die App-Icons im App-Drawer zu verstecken, die bereits auf dem Homescreen zu finden sind. Ferner lässt sich nun auch die Statusleiste ein- und ausschalten. Dies kann entweder dauerhaft geschehen oder dank eines neu hinzugekommenen Toggles nach Lust und Laune angeschaltet werden. Darüber hinaus lassen sich alle neuen Ordner jetzt als Cover anlegen, ebenso kann die Anzeige der Buchstaben im Quick-Drawer nun abgeschaltet werden. Weitergehende Sortierungsmöglichkeiten im App- und Quick-Drawer sind auch eingezogen. Schlussendlich kann der Nutzer zudem einstellen, ob der App-Drawer, Quick-Drawer oder Widget-Picker sich die Position merkt, an der er zuletzt geöffnet wurde.

Neben den neuen Features hat sich Lacy auch allerhand Bugs angenommen und bereits bestehende Features weiter verbessert. Der Action Launcher in Version 3.4 kann kostenlos im Google Play Store heruntergeladen werden. Die Anwendung ist 5,3 MB groß und setzt Android 4.1 oder höher voraus.

Action Launcher
Entwickler:
whataudoinghere
Preis: Kostenlos

Quelle: Chris Lacy@Google+

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung