Adobe Flash Player Einstellungen – so werden sie genutzt

Marvin Basse

Der Flash Player von Adobe ermöglicht als Browser-Plugin die Wiedergabe von Flash-Videos und anderen Flash-Inhalten im Webbrowser. Zusätzlich stellt das Programm auch einen Einstellungsmanager zur Verfügung, mit dem das Verhalten des Adobe Flash Player konfiguriert werden kann.

Winload Adobe Flash Player Einstellungen Video.


Der Adobe Flash Player ermöglicht als Plug-In die Wiedergabe von Flash-Videos und anderen Flash-basierten Inhalten im Webbrowser. Der bei Winload angebotene Download von Adobe Flash Player ist für die Verwendung unter Windows bestimmt, auf den entsprechenden Seiten gibt es aber auch Versionen für Mac OS und auch für Android. Nachdem man das Programm unter Windows heruntergeladen hat, muss man zunächst den Adobe Flash Player installieren. Ist dies erledigt, steht der Wiedergabe von Videoclips im Flash-Format und anderen, auf Flash basierten Inhalten im Webbrowser nichts mehr im Wege. Es gibt jedoch noch diverse Möglichkeiten, beim Adobe Flash Player Einstellungen vorzunehmen, die nachfolgend beschrieben werden.

Adobe Flash Payer Einstellungen mit dem Einstellungsmanager vornehmen

Konfiguriert wird der Adobe Flash Player unter Windows mit dem Einstellungsmanager, den man unter „Start“ -> „Systemsteuerung“ -> „Flash Player“ findet. Hat man diesen aufgerufen, kann man die gewünschten Adobe Flash Player Einstellungen vornehmen. Beim Start des Einstellungsmanagers direkt aktiviert ist der Reiter „Speicher“, in dem man bestimmen kann, ob Webseiten Informationen im Zusammenhang mit der Verwendung des Flash Player lokal speichern dürfen, beispielsweise Spielstände bei Browserspielen. Auch kann dies für Webseiten einzeln eingestellt und es können alle gespeicherten Daten per Knopfdruck gelöscht werden. Unter dem Reiter „Kamera und Mikrofon“ kann der Zugriff von Webseiten auf Kamera und Mikrofon des Rechners geregelt werden. Unter „Abspielen“ kann man das Peer Assisted Networking aktivieren und deaktivieren, das eine verbesserte Wiedergabe von Videos und einige Zusatzfunktionen, wie beispielsweise die Möglichkeit der Nutzung von Chats, ermöglicht.

Adobe Flash Player Einstellungen vornehmen

Erweiterte Einstellungen nutzen

Unter dem Reiter „Erweitert“ schließlich können diverse weitere Adobe Flash Player Einstellungen vorgenommen werden, zum Beispiel, wie mit Updates des Programms verfahren werden soll.

Adobe Flash Player Erweiterte Einstellungen

Adobe bietet mit dem Adobe Flash Player Einstellungsmanager übrigens auch eine Webapp an, die die gleichen Möglichkeiten wie der lokale Einstellungsmanager bereit stellt.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • 19 Fonts, die der Albtraum eines jeden Designers sind

    19 Fonts, die der Albtraum eines jeden Designers sind

    Wer Plakate entwirft, braucht auch die passende Schriftart dazu. Im Internet findet man auf Seiten wie „1001fonts“ massig kreative Fonts. Manchen davon sind allerdings so schrecklich, dass jeder Designer Albträume bekommen dürfte. Wir zeigen euch einige davon – viel Spaß.
    Robert Kägler
  • YouTube-Kindersicherung: Sicheren Modus aktivieren und deaktivieren

    YouTube-Kindersicherung: Sicheren Modus aktivieren und deaktivieren

    YouTube-Videos bieten Unterhaltung für ein ganzes Leben, aber manche Filme sind einfach nicht für Kinder geeignet. Aus diesem Grund gibt es auf YouTube den „eingeschränkten Modus“. Diese „YouTube-Kindersicherung“ könnt ihr aktivieren, um Kindern einen einigermaßen sicheren Zugang zu gewähren. Doch Vorsicht – das ist leicht zu umgehen!
    Marco Kratzenberg
  • XAMPP Portable

    XAMPP Portable

    Mit XAMPP kann man auf einem Windows-PC einen eigenen Apache-Webserver aufsetzen und damit selbst Dateien anbieten oder beispielsweise in der PHP-Umgebung eigene Webseiten testen. Das Paket bietet u.a. PHP, MySQL und Perl.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link