Den lokalen Speicher für den Adobe Flash Player verwalten

Martin Maciej

Der Adobe Flash Player Download ist unverzichtbar für Nutzer, die Inhalte auf Webseiten, z. B. Animationen oder Videos uneingeschränkt genießen möchten. Um die Daten aus den interaktiven Inhalten zwischenzulagern, verwendet der Adobe Flash Player den lokalen Speicher.

Für den lokalen Speicher des Adobe Flash Players kann der Nutzer angeben, wie viel Speicherplatz der Anwendung für das Ablegen von Daten, z. B. Animationen oder Bildern im Cache zur Verfügung steht. Einige Anwendungen, die auf Flash basieren, bitten Sie um Genehmigung, Daten auf dem Computer zum Speichern von Informationen abzulegen.

Der Default-Wert des lokalen Speichers für den Adobe Flash Player liegt bei 100 kB, lässt sich jedoch in den Einstellungen beliebig verändern. Auf die Informationen, die sich in den gespeicherten Daten befinden greifen Webseiten zu, um z. B. Informationen, den Verlauf eines Spiels oder bestimmte Einstellungen auf dem Rechner abzulegen. Legen Sie selbst fest, ob und welche Webseiten Informationen aus dem Adobe Flash Player auf Ihrer Festplatte ablegen dürfen. Um die Größe des lokalen Speichers festzulegen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen aktiven Flash-Inhalt und öffnen Sie die Einstellungen. Das Ordnersymbol (drittes von links) öffnet die Einstellungen für den lokalen Speicher. Schieben Sie den Regler nach rechts oder links, um den Speicher einzustellen oder setzen Sie den Haken bei „Nie“, damit der Adobe Flash Player keine Daten im lokalen Speicher ablegt. Das Deaktivieren kann sich anbieten, wenn man verhindern möchte, dass Drittanbieter eventuell auf persönliche Daten zurückgreifen könnten, um ähnlich wie bei Drittanbieter-Cookies zielgerichtete Werbung im Browser anzuzeigen. Dabei sollte man bedenken, dass bei einer Ablehnung des Speicherns von Daten im lokalen Speicherort durch den Adobe Flash Player einige Webseiten nicht wie gewohnt oder gewünscht dargestellt werden könnten.

Abgelegt werden die Dateien im lokalen Speicherort des gerade verwendeten Browsers. Je nach Browsereinstellung können Sie den temporären Ordner öffnen und einzelne Flash-Dateien aus dem Zwischenspeicher kopieren, bzw. wieder löschen. Im Firefox-Browser erreichen Sie den lokalen Speicherort z.B. über die Eingabe von „about:cache“ in die Adresszeile.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • 19 Fonts, die der Albtraum eines jeden Designers sind

    19 Fonts, die der Albtraum eines jeden Designers sind

    Wer Plakate entwirft, braucht auch die passende Schriftart dazu. Im Internet findet man auf Seiten wie „1001fonts“ massig kreative Fonts. Manchen davon sind allerdings so schrecklich, dass jeder Designer Albträume bekommen dürfte. Wir zeigen euch einige davon – viel Spaß.
    Robert Kägler
  • YouTube-Kindersicherung: Sicheren Modus aktivieren und deaktivieren

    YouTube-Kindersicherung: Sicheren Modus aktivieren und deaktivieren

    YouTube-Videos bieten Unterhaltung für ein ganzes Leben, aber manche Filme sind einfach nicht für Kinder geeignet. Aus diesem Grund gibt es auf YouTube den „eingeschränkten Modus“. Diese „YouTube-Kindersicherung“ könnt ihr aktivieren, um Kindern einen einigermaßen sicheren Zugang zu gewähren. Doch Vorsicht – das ist leicht zu umgehen!
    Marco Kratzenberg
  • FileZilla

    FileZilla

    Der FileZilla Download ist ein FTP-Client, der für Windows, Mac OS und Linux verfügbar ist. Das kostenlose FTP-Programm verwaltet beliebig viele FTP-Zugänge und kann abgebrochene Transfers fortsetzen.
    Matthias Großkämper 2
* gesponsorter Link