So können Sie den Adobe Flash Player deinstallieren

Martin Maciej

Der Flash Player von Adobe ermöglicht es, animierte und interaktive Inhalte im Web darzustellen. Meist wird der Adobe Flash Player Download als Browsererweiterung angeboten, damit die Medien direkt im Web abgerufen und wiedergegeben werden können. Doch vor allem aufgrund der Angreifbarkeit und der vermehrt auftretenden Sicherheitslücken, spielen viele mit dem Gedanken, den Adobe Flash Player zu deinstallieren.

Winload Adobe Flash Player deinstallieren Video.


Adobe Flash Player deinstallieren

Wenn man vom Flash Player spricht, denkt man sofort an Videoangebote auf YouTube oder vielen anderen Internetportalen. Doch Sicherheitslecks und die Ausnutzung von Schwachstellen kommen in den Sinn und machen den Flash Player zu einem immer unbeliebteren Programm. Auch fehlgeschlagene Flash Player Updates sind ein Grund dafür, den Flash Player zu deinstallieren. Grundsätzlich gibt es mehrere Vorgehensweise, dies zu erledigen.

Den Flash Player im Browser löschen

Adobe Flash Player aus Firefox deinstallieren

Wenn Sie aufgrund einer erneuten Sicherheitslücke den Flash Player in Firefox deaktivieren möchten, können Sie dies aus dem Browser heraus erledigen. Öffnen Sie hierfür die Add-ons des Webbrowsers und deaktivieren Sie den Flash Player. Dieser wird nun nicht mehr ausgeführt. Wenn Ihnen keine Webinhalte fehlen, können Sie den Flash Player im gleichen Dialogfeld deinstallieren.

Analoge Vorgehensweisen gelten natürlich auch für das Flash Player-Plugin für den Internet Explorer und den in Google Chrome integrierten Flash Player.

Über die Systemsteuerung den Flash Player deinstallieren

Die Windows Systemsteuerung ist die zentrale Anlaufstelle, wenn es um Software und installierte Programme geht. Hier wird jedes Programm gelistet, welches auf dem Rechner vorhanden ist. So auch der Adobe Flash Player.

Adobe Flash Player Systemsteuerung deinstallieren

Der Flash Player von Adobe kann über die Systemsteuerung deinstalliert werden

Bevor Sie auf die Schaltfläche „Deinstallieren“ klicken, sollten Sie zunächst alle Programme schließen, die Flash verwenden. So beispielsweise die Webbrowser, aber auch Instant Messenger wie Yahoo! oder AOL. Danach lässt sich durch die Betätigung der Schaltfläche der Flash Player restlos vom Computer löschen.

Den Uninstaller von Adobe verwenden

Hersteller Adobe bietet auf der Webseite eine Anleitung inklusive einem Deinstaller an, welcher den Flash Player auf einfache Weise entfernt. Wenn Sie planen, nach der Deinstallation den Flash Player erneut zu installieren, sollten Sie diese Methode wählen. Der Deinstaller löscht außerdem alle Dateien des Flash Players im persönlichen Ordner des Benutzers.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Windows-10-April-2018-Update: Bluescreen-Probleme treten auf

    Windows-10-April-2018-Update: Bluescreen-Probleme treten auf

    Nachdem das Windows-10-April-2018-Update mit einiger Verzögerung erschienen ist, sind die ersten Probleme bekannt geworden, die nach der Installation auftreten. Aktuell sorgt für Ärger, dass es bei einigen Usern nach der Aktualisierung ein Bluescreen auftritt und sich das System nicht mehr starten lässt. Lest in unserem Artikel mehr zu diesem und anderen auftretenden Problemen sowie deren Lösung.
    Marvin Basse
  • Skype

    Skype

    Der Instant Messenger Skype steht nach wie vor für gute Internettelefonie, auch genannt Voice over IP (VoIP). Damit war diese Anwendung die erste ihrer Art. Vereinfacht gesagt stellt Skype eine direkte Telefonverbindung zwischen zwei (oder mehr) Programmnutzern her und nutzt dafür das Internet. Wo immer auf der Welt man sich befindet, wenn man eine Internetverbindung und ein Headset, bzw. Lautsprecher und Mikrofon hat...
    Marco Kratzenberg 4
* gesponsorter Link