Adobe InDesign CC

Marvin Basse

Adobe InDesign CC ist ein Programm für Layout und Satz im Bereich Desktop-Publishing, das professionellen Ansprüchen genügt und in der aktuellen Version mit einer ganzen Reihe nützlicher Neuerungen und Verbesserungen kommt.

Adobe InDesign CC basiert im Gegensatz vom Vorgänger InDesign CS6 auf einem Abomodell und kann nur in der Cloud verwendet werden. Über unseren Downloadbutton könnt ihr euch für einen 30-Tage-Testzugang von Adobe InDesign CC anmelden.

Bilderstrecke starten
11 Bilder
GIGA-Tipp: Die 10 besten kostenlosen Grafiktools.

Mit Adobe InDesign CC seid ihr in der Lage, ein- oder mehrseitige Layouts visuell und in beliebigen Seitenformaten zu erstellen. Dazu werden Objekte auf den Seiten mittels Rahmen angebracht, die dann mit den unterschiedlichsten Inhalten bestückt werden können. Meist werden als Objekte Texte, Tabellen, Bilder und Grafiken verwendet, genauso ist es aber auch möglich, Musik und Videos einzufügen. Sämtliche Objekte können dabei gruppiert und in verschiedenen Ebenen untergebracht werden, wobei hier auch eine beliebige tiefe Verschachtelung unterstützt wird. Natürlich können die Objekte auch bearbeitet werden. Unter anderem können Rahmen- und Inhaltsfarbe sowie Zeichen- und Absatzattribute bestimmt, Vektorbearbeitung und Typografie betrieben sowie unterschiedliche Ecken- und Überlagerungseffekte verwendet werden.

Adobe-InDesign-CC

Adobe InDesign CC: Neuerungen in der aktuellen Version

Die aktuelle Version von Adobe InDesign CC unterstützt die Erstellung schreibgeschützter Creative Cloud-Bibliotheken, die auch von anderen Teammitgliedern genutzt werden können. Das Bibliotheken-Bedienfeld wurde aktualisiert und erleichtert euch z.B. das Auffinden passender Inhalte in Zusammenarbeit mit den integrierten Suchfiltern für Adobe Stock. Assets können direkt aus dem Programm heraus lizensiert werden. Die Benutzeroberfläche von Adobe InDesign CC wurde überarbeitet und optimiert, ebenso die GPU-Performance und es wurde ein animierter Zoom hinzugefügt.

Im Falle einer Verbindungsunterbrechung beim Arbeiten an einem Dokument mit Adobe InDesign CC im gemeinsamen Netzwerk könnt ihr weiterhin an diesem arbeiten. Eure Layouts könnt ihr mit Portfolio jetzt auch mittels Landingpages und Kontaktseiten präsentieren. Hinzu kommen diverse weitere Neuerungen. Details zu den Neuheiten in Adobe InDesign CC erfahrt ihr unter vorhergehendem Link beim Hersteller.

Zum Thema:

Zu den Kommentaren

Kommentare

Weitere Themen

Alle Artikel zu Adobe InDesign CC

  • InDesign Alternative: Kostenloses Open-Source-Layoutprogramm Scribus

    InDesign Alternative: Kostenloses Open-Source-Layoutprogramm Scribus

    Es muss nicht immer gleich InDesign oder QuarkXpress sein, oft reichen dem normalen Anwender auch die kostenlosen Open-Source-Lösungen völlig aus. Wer eine InDesign-Alternative sucht, muss nicht weiter suchen: Scribus ist die Antwort auf die Frage, nach einem kostenlosen, aber dennoch umfangreichen Layoutprogramm. In diesem Ratgeber wollen wir euch die Vor- und Nachteile der Open-Source-Alternative zum professionellen...
    Thomas Kolkmann
  • InDesign: Bild einfügen – so geht's

    InDesign: Bild einfügen – so geht's

    In Adobe InDesign könnt ihr ein Bild einfügen. Wir zeigen, wie ihr es platziert und wie ihr es danach beschneiden, drehen und in der Bildgröße ändern könnt.
    Robert Schanze
  • Hurenkind und Schusterjunge: Was bedeutet das?

    Hurenkind und Schusterjunge: Was bedeutet das?

    Wenn euer Lehrer bei der Korrektur eurer Hausarbeit irgendetwas von „Hurenkind“ oder „Schusterjunge“ erwähnt hat, wollte er euch (sehr wahrscheinlich) nicht beleidigen. Er hat euch jedoch eine wichtige Information vorenthalten: Die beiden Begriffe sind nämlich wirklich Fachtermini aus der Typographie. „Fachtermi-WAS aus der Typogra-WIE?!“, höre ich mein jüngeres Selbst aufschreien. Aber fangen wir von vorne an: In...
    Thomas Kolkmann
  • InDesign-Seitenzahlen: Automatische Seitennummerierung einfügen

    InDesign-Seitenzahlen: Automatische Seitennummerierung einfügen

    Eine der ersten Fragen, die sich die meisten InDesign-Nutzer stellen, wenn sie anfangen sich in das Programm einzuarbeiten ist: Wie füge ich eigentlich eine automatische Seitennummerierung ein? In diesem Ratgeber wollen wir euch zeigen, wie ihr bei InDesign Seitenzahlen einfügt und wie ihr die Nummerierung weiter anpassen könnt.
    Thomas Kolkmann
* Werbung