Gesichter verändern: so geht's am PC, Android und iPhone

Martin Maciej

Dank Smartphone-Kameras gibt es mittlerweile Fotos aus nahezu jeder Lebenslage. Unter den Bildern findet sich sicherlich auch das eine oder andere Foto, bei welchem man nicht so ganz mit seinem Gesichtsausdruck zufrieden ist oder aus einer Situation lustige Bilder zusammenbasteln möchte. Für diese Zwecke gibt es zahlreiche verschiedene Programme und Apps, mit denen man Gesichter verändern, bearbeiten und verzerren kann.

Gesichter verändern: so geht's am PC, Android und iPhone

Um Gesichter verändern zu können, ist keine teure Bildbearbeitungssoftware nötig. Vielmehr könnt ihr verschiedene Veränderungen bereits schnell und einfach am PC oder sogar direkt am Smartphone durchführen.

Photoshop-Tutorial: Augen aufhellen (Video)

Photoshop Augen aufhellen.

Gesichter verändern: so funktioniert es

foto-spass-android
Wollt ihr witzige Gesichtsveränderungen am Android-Gerät durchführen, eignet sich hierfür die App Foto-Spaß. Die Anwendung ist kostenlos und werbefinanziert.

  • Öffnet das gewünschte Bild von eurem Speicher.
  • Einmal geladen, könnt ihr das Gesicht sowie andere Objekte auf dem Bild mit dem Finger-Symbol verzerren.
  • So bekommt ihr z. B. größere Augen, einen riesigen Mund oder eine lange Nase.
  • Über das Sonnenbrillen-Symbol könnt ihr dem Kopf zusätzlich lustige Elemente wie eine Mütze, Zigarre oder Augenklappe verpassen oder die Augenfarbe verändern.
Foto-Spaß - Face Changer
Entwickler: Scoompa
Preis: Kostenlos
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden.

Auch für das iPhone erhaltet ihr die App „Foto Spaß – Face Changer“ kostenlos im App-Store. Natürlich könnt ihr damit keine Ausdrücke oder komplette Gesichter verändern, vielmehr verstehen sich die Anwendungen als Gag für witzige Fotos.

Bilderstrecke starten
23 Bilder
22 Bilder, bei denen du nicht glauben wirst, dass kein Photoshop im Spiel war.

Gesichter verändern: Mehr Möglichkeiten am PC

Wer auf anspruchsvollerem Wege Gesichter verändern will, sollte auf ein Programm am PC umsteigen. Photoshop bringt die nötigen Werkzeuge mir, die man benötigt, wenn man Gesichtsausdrücke verändern möchte und z. B. aus einem grimmigen oder neutralen Blick ein Lächeln zaubern will. Hilfe schafft hierbei die Erweiterung Face-Control. Das Plugin arbeitet zudem mit anderen, auch kostenlosen Bilbearbeitungstools zusammen Für GIMP benötigt man etwa zusätzlich die Erweiterung PSPI.

  • Mit der Erweiterung kann man nicht nur die Mimik auf dem Gesicht verändern.
  • Das Plugin erlaubt es auch, das Gesicht schlanker zu machen oder einzelne Bereiche, z. B. die Augen zu bearbeiten.
  • Ein Tutorial zum Verändern von Gesichtern mit Photoshop findet ihr als Video direkt beim Hersteller.

Wer kein Photoshop nutzt, kann auch auf die Werkzeuge aus dem Gratis-Tool GIMP zugreifen, um ernste Gesichter mit einem Lächeln zu versehen. Geht dabei wie folgt vor:

  1. Öffnet das Bild mit dem entsprechenden Gesichtsausdruck.
  2. Wählt das „Zuschneiden“-Werkzeug und aktiviert die Option „Nur die aktive Ebene“.
  3. Zieht mit der Maus einen Rahmen und den Mund auf dem Bild.
  4. Steuert im Menü „Filter“ den Abschnitt „Verzerren“ an und wählt die Option „Warp“.
  5. Im „Deformierungsmodus“ wird „Bewegen“ aktiviert.
  6. Mit den Reglern könnt ihr den gewählten Bildausschnitt verändern. Im Vorschaufenster könnt ihr das Ergebnis einsehen. Mit ein wenig Geduld und Bearbeitungszeit lässt sich schon bald das gewünschte Lächeln auf dem Mund sehen.
  7. Speichert das Bild ab.

Bildquelle Artikelbild: luanateutzi

 

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* Werbung