Adobe Reader 64 Bit - ein Download für alle Varianten

Software Redaktion

32Bit- oder 64Bit-Rechner? Obwohl sich diese Frage aufgrund der zumeist kaum merklichen Unterschiede dieser beiden Rechnervarianten für den „Normalverbraucher“ nicht zwangsläufig stellt, entdecken immer mehr Nutzer die Vorteile von 64 Bit-Prozessoren. Ein wesentlicher Pluspunkt bezieht sich auf den Arbeitsspeicher, der bei den 64Bit-Modellen im Gegensatz zu der 32Bit-Variante mit mehr als 4 GB eine größere Speicherkapazität zu bewältigen vermag. Sowohl für die Arbeit mit größeren Datenbanken als auch im Hinblick auf die Arbeit mit professionellen Videoschnitt- oder Musikprogrammen kann sich ein 64Bit-Rechner zweifellos bezahlt machen. Auch viele Games ziehen inzwischen äußerst viel Speicher und lassen spätestens dann die Überlegung aufkommen, ob sich gegebenenfalls ein „Tuning“ des Rechners nicht doch vielleicht lohnen würde – mit 2 GB Speichern bei 32-Bit-Programmen kann sich schnell ein deutlicher Bremseffekt bemerkbar machen. Wer über den Neukauf eines Rechners nachdenkt, wird allerdings eh kaum um 64Bit herumkommen: Die meisten angebotenen Desktop-PCs sind standardmäßig mit 64Bit-Prozessoren ausgestattet.

Adobe Reader 64Bit

Adobe Reader 64 Bit? Es geht auch ohne!

Ein spezieller Adobe Reader 64 Bit Download wird jedenfalls nicht angeboten, denn das kostenlose Programm sieht grundsätzlich keine speziellen Systemanforderungen vor, die nicht vom PC mitgeliefert werden. So ist der Adobe Reader Download sowohl für 32Bit als auch 64Bit-Rechner ab Windows XP geeignet. Eine Einschränkung jedoch gibt es für die 64Bit-Varianten von Windows XP mit dem Service Pack 2 als auch dem Windows Server 2003 mit Service Pack 2: Jene Anwender müssen sich vor der Verwendung des Adobe Reader 64Bit das Microsoft-Update KB930627 von der Microsoft-Support-Seite herunterladen. Danach steht jedoch einer Nutzung des Adobe Reader für 64Bit-Prozessoren nichts mehr im Wege.

Weitere Informationen, u.a. wie man ein Adobe Reader Update durchführt, wie man die gratis Software installiert oder welche Alternativen es im Bereich der PDF-Erstellung und –Betrachtung gibt, lassen sich auf Winload.de in Erfahrung bringen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* Werbung