Dokumente auf dem gesamten Bildschirm - Adobe Reader Vollbild

Martin Maciej

Das Dateiformat PDF ist heutzutage unverzichtbar in der Computer-Welt. Texte und Dokumente aller Art werden als PDF gespeichert und verteilt. Vorteil gegenüber anderen Formaten ist die Plattformunabhängigkeit. So werden beim Transfer von Dokumenten auf andere Computer Formatierungen eins zu eins übernommen, während es bei der Übertragung von Texten anderer Dateiformate durchaus vorkommt, dass z. B. Absätze anders dargestellt werden, Schriftarten verloren gehen usw.

Für viele Anwender ist der Adobe Reader Download die erste Wahl, wenn es darum geht, PDF-Dateien auf dem Computer anzuzeigen und zu lesen. Um Dokumente vollständig zu betrachten und den gesamten Monitor auszunutzen, bietet es sich an den Adobe Reader im Vollbild zu nutzen.

Adobe Reader - Dokumente im Vollbildmodus öffnen

Den Vollbildmodus kann man im Adobe Reader mit dem Shortcut Strg+L aktivieren. Die gleiche Tastenkombination schließt das Vollbild auch wieder. Alternativ öffnet man das Adobe Reader Vollbild über die Menüleiste im Abschnitt „Anzeige-Vollbildmodus“. Im Adobe Reader Vollbild werden alle störenden Leisten und Anzeigen im Bild ausgeblendet. Es ist nur noch das Wesentliche, nämlich das Dokument sichtbar. Besteht ein Dokument aus mehreren Seiten, kann man über die Pfeiltasten auf der Tastatur oder Maustasten unter den einzelnen Seiten navigieren. Der Mauszeiger bleibt auch im Vollbildmodus des Adobe Readers aktiv, um z. B. Links in einem PDF-Dokument anzuzeigen. Stört der Mauszeiger bei der Betrachtung des PDF-Dokuments, kann dieser auch dauerhaft ausgeblendet werden.

Adobe Reader Vollbild aktivieren

Mit dem Shortcut Strg+L oder über die Menüleiste wird der Vollbildmodus beim Adobe Reader aktiviert

Bilderstrecke starten
4 Bilder
Text to Speech: Auf Deutsch vorlesen lassen – die besten Dienste.

Einstellungen für das Adobe Reader Vollbild

In den Standardeinstellungen werden PDF-Dokumente in der normalen, auch Lesemodus betitelten Darstellung, angezeigt. Beim Erstellen eines PDF-Dokuments können Autoren in den Einstellungen vorgeben, dass das entsprechende PDF-Dokument automatisch im Vollbild angezeigt wird. In den „Voreinstellungen“ des Adobe Readers kann man den Vollbildmodus weiter nach eigenen Wünschen anpassen. Für mehrseitige Dokumente stellt man hier z. B. ein, dass automatisch nach einer bestimmten Zeit umgeblättert wird. Auch die Übergänge zwischen den einzelnen Seiten können hier ausgewählt werden. Für eine bessere Übersicht kann man auch zwei Seiten im Vollbildmodus des Adobe Readers anzeigen lassen. Hierzu steuert man über die Menüleiste den Abschnitt „Anzeige“  an. In der „Seitenanzeige“ kann man nun die Zweiseitenansicht aktivieren.

Adobe Reader Vollbild zwei Seiten

Im Adobe Reader Vollbild kann man auch zwei Seiten gleichzeitig darstellen

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • FreeFileSync

    FreeFileSync

    Der FreeFileSync Download ist ein einfach zu bedienendes Tool zur Synchronisierung von Dateien und Ordnern zwischen verschiedenen Laufwerken und Rechnern.
    Marvin Basse
  • 8GadgetPack

    8GadgetPack

    Mit dem 8GadgetPack Download könnt ihr euch die von Windows Vista und 7 bekannten Widgets auf den Desktop von Windows 8 oder Windows 10 holen. Zusätzlich installiert das Programm eine Sidebar zur Verwaltung der Minianwendungen. 
    Marvin Basse
  • Thunderbird Portable

    Thunderbird Portable

    Der E-Mail-Client Mozilla Thunderbird als portable Version; perfekt zur Verwendung auf einem USB-Stick oder einem Rechner, auf dem man nicht über Administratorrechte verfügt.
    Marvin Basse
* Werbung