Lösungen für gängige Adobe Reader Fehler

Martin Maciej

Der Adobe Reader Download ist für viele Nutzer die erste Wahl, wenn es darum geht, Dokumente im weitverbreiteten PDF-Format auf dem Computer anzuzeigen. Das PDF-Format hebt sich von anderen Dateiformaten für Dokumente ab, da bei dem Transfer der Dateien auf andere Computer keinerlei Formatierungen oder Ähnliches verloren gehen. Wie bei jeder anderen Software auch, lässt es sich nicht vermeiden, dass im Adobe Reader Fehler auftreten.

Fehler im Adobe Reader äußern sich dadurch, dass Dokumente nicht angezeigt werden können oder das Programm beim Öffnen von PDF-Dateien abstürzt.

So behebt man Fehler im Adobe Reader

Treten im Adobe Reader Fehler auf, sollte man zunächst die Anwendung per Update auf den neuesten Stand bringen. Ein Update beseitigt nicht nur Fehler in der Anwendung, sondern sorgt auch dafür, dass Sicherheitslücken, die Hacker zum Einschleusen von schadhaften Inhalten über den Adobe Reader ausnutzen könnten, geschlossen werden. Häufig hilft es auch bei der Fehlerbeseitigung, den Adobe Reader zunächst komplett von der Festplatte zu entfernen, um mittels einer Neuinstallation sicherzustellen, dass keine beschädigten Adobe Reader-Dateien auf der Festplatte vorliegen. Bei gängigen Adobe Reader Fehlern ist es zudem ratsam, die integrierte Reparaturfunktion zu nutzen.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Text to Speech: Auf Deutsch vorlesen lassen – die besten Dienste

Adobe Reader Fehler Neuinstallation

Mittels Neuinstallation lassen sich Fehler im Adobe Reader beseitigen

Weitere Wege, Adobe Reader Fehler zu beseitigen

Falls Fehler mit dem Adobe Reader nur bei der Verwendung eines bestimmten Browsers auftreten, sollte man sich die Plugins des Browsers genauer ansehen. Eventuell wurde das Plugin für den Adobe Reader nicht richtig aktiviert oder die installierte Adobe Reader Version ist nicht mit dem Browser kompatibel. In diesem Falle sollte man das Plugin, bzw. den Browser mit einem Update anpassen. Häufig treten auch Fehler im Adobe Reader auf, die nicht auf Probleme durch die Anwendung zurückzuführen sind, sondern z. B. durch eine defekte PDF-Datei verursacht werden. In diesem Fall sollte die Quelle der PDF-Datei erneut kontaktiert werden, um das Dokument in einem funktionierenden Zustand zu erhalten und öffnen zu können. Bei anhaltenden Adobe Reader Fehlern sollte man zudem überprüfen, ob parallel laufende Programme den Betrieb des Adobe Readers beeinträchtigen könnten. Falls sich der Adobe Reader Fehler durch diese Maßnahmen nicht beheben lässt, sollte man einen Blick in die Übersicht der Adobe Reader Hilfe-Themen werfen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung