Amazon Music

Marvin Basse

Der Amazon Music Download verschafft euch den vorher unter dem Namen Amazon Cloud Player bekannten Desktop-Client, der euch gegenüber dem webbasierten Zugang zu Amazon Music einige Vorteile bietet.

Mit dem Amazon Music Download könnt ihr auf eure bei Amazon Music gespeicherte Musikbibliothek zugreifen, eure dort gespeicherten Songs anhören und gekaufte Songs auf Wunsch herunterladen. Auch könnt ihr Playlists erstellen und natürlich auf das umfangreiche Musikangebot von Amazon zugreifen, Songs kaufen oder in Prime bzw. Music Unlimited enthaltene Songs anhören.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
So holt man alles aus Amazon Prime heraus.

Mit dem Amazon Music Download Songs up- und downloaden sowie importieren

Auch ist mit dem Amazon Music Download der Upload von auf eurem Rechner gespeicherter Musik in eure Bibliothek bei Amazon möglich sowie der Import von Windows Media Player und iTunes. Weiterhin könnt ihr als Amazon Prime oder Music Unlimited-Mitglied Fußball-Matches der ersten und zweiten Bundesliga live verfolgen.

Fazit: Die Verwendung von Amazon Musik als Desktop-Client lohnt sich, da einige Features enthalten sind, die über den browserbasierten Zugang nicht verfügbar sind.

Alle Artikel zu Amazon Music

  • Amazon lüftet das Geheimnis um die Anzahl der Prime-Abonnenten

    Amazon lüftet das Geheimnis um die Anzahl der Prime-Abonnenten

    Im Wettrennen um die meisten zahlenden Abonnenten mischt Amazon ganz oben mit: Nachdem er jahrelang dazu geschwiegen hat, lies Amazon-Boss Jeff Bezos nun die Katze aus dem Sack und verriet in einem Schreiben an die Aktionäre, wie erfolgreich Amazon Prime tatsächlich ist.
    Stefan Bubeck
  • Amazon-Music-Player: So nutzt ihr in mit Android, iOS und PC

    Amazon-Music-Player: So nutzt ihr in mit Android, iOS und PC

    Wie auch das Videoangebot, gehört das Music-Streaming zum Leistungsumfang eines Amazon-Prime-Kontos. Mit einem Amazon-Music-Player könnt ihr euch einloggen und dann nicht nur eure gekaufte Musik anhören, sondern auch die Musikstücke des jeweiligen Angebots. Aber der Player kann noch mehr…
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link