Android 4.2: Kamera-App samt Photosphere für Galaxy Nexus verfügbar [Update]

Daniel Kuhn 21

Dass Montag neben den neuen Nexus-Geräten auch Android 4.2 vorgestellt wurde, muss ich an dieser Stelle ja sicher nicht extra erwähnen. Die neue Iteration unseres Lieblings-OS wird zwar erst in knapp zwei Wochen in die Freiheit entlassen, allerdings steht neben der neuen Tastatur nun auch schon die neue Kamera-App samt Photo Sphere für Galaxy Nexus-Besitzer zur Installation bereit.

Android 4.2: Kamera-App samt Photosphere für Galaxy Nexus verfügbar [Update]

Mit Android 4.2 hat Google die Kamera-App, die bisher eher schlicht und funktional daherkam, komplett überarbeitet: Die Bedienelemente wurden komplett aus der Sicht des Nutzers entfernt und tauchen nun nur noch auf expliziten Wunsch auf, wenn der Nutzer lange auf den Bildschirm tippt – Nutzern der Foto-App Vignette dürfte dies bekannt vorkommen.

Aber nicht nur aus optischer beziehungsweise funktionaler Sicht wurde die App überarbeitet, auch eines der beliebtesten Features, die Panorama-Funktion wurde massiv gepimpt: Diese besitzt nun das sogenannte Photosphere-Feature, das sehr stark an Microsofts Photosynth-App erinnert. Android-Nutzer müssen nun aber nicht mehr neidisch auf Windows Phone- und iOS-Nutzer schielen oder warten bis Microsoft die App endlich auch für Android umsetzt, sondern bekommen diese Funktion ab Android 4.2 automatisch mitgeliefert. Dank der fleißigen Entwickler-Community, können Besitzer eines gerooteten Galaxy Nexus (mit Custom Recovery) die App sogar jetzt schon unter Android 4.1.2 nutzen.

Dafür müsst ihr folgendermaßen vorgehen:

  1. Ladet die Zip-Datei 4.2Camera.zip herunter
  2. Download: 4.2Camera.zip

    4.2Camera.zip qr code

  3. Platziert diese im Root-Verzeichnis der SD-Karte
  4. Bootet das Galaxy Nexus ins Recovery-Menü (Power + Lautstärke hoch und runter gedrückt halten)
  5. Erstellt sicherheitshalber ein Backup
  6. Installiert die Zip-Datei
  7. Danach das Telefon neustarten
  8. Fertig

Falls euer Galaxy Nexus noch nicht gerootet ist, findet ihr hier eine entsprechende Root-Anleitung, die euch Schritt für Schritt ans Ziel begleitet.

Auf meinem Galaxy Nexus funktioniert die neue Kamera allerdings leider nicht, da beim Starten immer ein Force Close ausgelöst wird, bei XDA-Developers finden sich allerdings genügend Nutzer bei denen es läuft – es scheint sich also nicht um ein weit verbreitetes Problem zu handeln.

[Update] Es gibt eine neue, gepatchte APK, die nun auch auf meinem Galaxy Nexus funktioniert:

Download: camera42_patched_v2.zip

camera42_patched_v2.zip qr code

Ein Beweisfoto findet ihr bei Google+[/Update]

Habt ihr die App installiert und funkitioniert sie? Links zu Beweisfotos könnt ihr gerne in den Kommentaren mit uns teilen.

Quelle: XDA-Developers [via Droid Life]

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Google-Einstellungen: Standortverlauf deaktivieren – so geht’s

    Google-Einstellungen: Standortverlauf deaktivieren – so geht’s

    Üblicherweise zeichnet Google in Android den Standortverlauf auf und nutzt ihn für verschiedene Personalisierungen. Das kann praktisch sein, aber wenn ihr zum Beispiel Google Now gar nicht nutzt, solltet ihr den Google-Standortverlauf deaktivieren. GIGA zeigt euch, wie ihr ihn abschalten könnt.
    Marco Kratzenberg
  • Das können andere Messenger besser als WhatsApp

    Das können andere Messenger besser als WhatsApp

    Zwar ist WhatsApp der meistgenutzte Messenger der Welt, aber das bedeutet nicht, dass er auch der beste ist. In vielen Belangen ist die Konkurrenz dem Facebook-Monopolisten voraus. Das betrifft nicht nur die Sicherheit, sondern auch nützliche Features. GIGA zeigt euch, was ihr woanders kriegt und bei WhatsApp vermisst.
    Marco Kratzenberg
* Werbung