Android Updates kommen an: Jelly Bean bei über 60% - KitKat legt leicht zu

Martin Malischek 2

Diesen Monat veröffentlichte Google wieder Statistiken über die Verteilung der Android-Versionen für den vorangegangen Monat. Im Vergleich zum Vormonat (Dezember) ist gut zu erkennen, dass die Aktualisierungen die Geräte erreichen. Auch die neueste Android-Version KitKat 4.4 legte um 0,4% zu.

Android Updates kommen an: Jelly Bean bei über 60% - KitKat legt leicht zu

Das größte Problem an Android-Geräten ist die extreme Fragmentierung des Marktes. Viele Geräte laufen mit einer veralteten Version und erhalten keine Aktualisierung mehr. So kommen viele Nutzer nicht in den Genuss der neuesten Features neuer Versionen. Google schaffte mit KitKat zumindest die Möglichkeit, dass das System auf vielen Geräten laufen wird. So werden nur 512 MByte Arbeitsspeicher für Android 4.4 benötigt, damit das Gerät rund läuft. Jedoch liegt es häufig an den Herstellern, da diese sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Und das sind eben ihre Flaggschiffe; häufig bleiben die Low Budget-Geräte links liegen.

Gesamt liegt die Version Android Jelly Bean jetzt bei über 60%, das heißt der Großteil der Geräte läuft mit einer aktuelleren Version. Auch ist ein Schrumpfen der Zahlen zu erkennen, die eine alte Android-Version kennzeichnen. In den nächsten Wochen dürfte sich die Zahl der Geräte, die mit Android 4.3 oder der Version 4.4 laufen nochmal deutlich steigern, da verschiedene Hersteller aktuell Aktualisierungen auf die genannten Versionen ausrollen.

Quelle: androidpolice

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung