Android 4.4: Die Neuerungen im Überblick

Martin Malischek

Finally it’s here. Wie vermutet ist das Nexus 5 ab heute bestellbar. Mit dem neuen von LG produzierten Google-Smartphone kommt auch die neueste Android-Version 4.4 KitKat. Neben vielen weiteren Features bringt das Update neue Google Now-Funktionalitäten und Abwärtskompatiblität.

Android 4.4: Die Neuerungen im Überblick

Zu Halloween gibt’s von Google Süßes: Das Nexus 5 und Android 4.4 wurden heute vorgestellt. Alle Infos zum Nexus 5 findet ihr im Artikel von Jens. Doch was kommt mit Android 4.4? Neben der vermuteten Abwärtskompatiblität kommt die neue Hangouts-App, Neuerungen bei Google Now und: Android hält sich deutlich zurück, wenn ihr mal in Ruhe einen Film sehen oder ein Buch lesen möchtet.

Abwärtskompatiblität

Wie bereits in mehreren Gerüchten vermutet, ist KitKat vollkommen abwärtskompatibel. Wenn die jeweiligen Hersteller mitspielen, ist jedes Gerät ab 512 MByte RAM mit von der Partie. Dabei hat Google auch an die eigenen Apps von YouTube & Co. gedacht, dessen Performance schon in Vergangenheit deutlich angepasst wurde.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
KK Launcher: Der Android Launcher in Bildern.

Neuerungen in Google Hangouts der Anruf-App

Auch bei Google Hangouts trafen die Gerüchte die Realität: SMS und MMS werden mit dem Dienst synchronisiert, im Nexus 5 sucht man vergebens nach einer eigenständigen App für SMS und MMS. Die Telefonie-App wurde auch verbessert: Erhält man nun einen Anruf von einer unbekannten Nummer, nutzt das Handy Google Maps um herauszufinden, ob ein lokales Geschäft anruft. Außerdem wurde die Kontakte-App in Sachen Übersichtlichkeit deutlich verbessert.

Emojis – jetzt überall!

iPhone-Nutzer kennen sie bereits: Die Emoji-Smileys sind jetzt überall aufrufbar. Diese könnt ihr mit den Smileys von WhatsApp vergleichen.

 

Dezent im Hintergrund

Wollt ihr mal in Ruhe ein Buch lesen oder einen Film sehen, stören die Statusleiste und andere Buttons deutlich: Klickt man nun in die obere Ecke des Smartphones verschwindet alles Unnötige, so könnt ihr euch auf’s Wesentliche konzentrieren.

Google Now

Wollt ihr Google Now um etwas bitten, müsst ihr den Dienst jetzt nicht mehr aufrufen, sondern einfach nur noch ansprechen: Ein einfaches ‚Ok, Google‘ reicht und der Dienst steht euch mit Rat und Tat zur Seite (Momentan nur für das Nexus 5 verfügbar). Neue Karten sollen demnächst ebenfalls hinzugefügt werden.

Deutlich schneller

Das Nestlé-OS optimiert ständig eure Apps im Hintergrund und bietet bietet deutlich bessere Touchscreen-Sensibilität. Mehrere Anwendung gleichzeitig nutzen soll dem System nun deutlich geschmeidiger von der Hand gehen.

Wer kommt in den Genuss von KitKat?

Geplant ist das neue OS bereits für das Samsung Galaxy S4, HTC One, Nexus 7 (2013) und Nexus 10 und sollte bald als Update bereitstehen. Auch das Nexus 4 und weitere Geräte werden in den Genuss von Android 4.4 kommen.

Quelle: Google Blogspot

Weiterer Artikel zum Thema:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* Werbung