Android L: So bekommt ihr den neuen Look schon jetzt

Steffen Pochanke 2

Android L ist derzeit neben Android Wear das Thema schlechthin. Während einige Nexus-Geräte mit einer Preview-Version des neuen Systems versorgt wurden, müssen wir noch einige Monate warten, bis das finale Update erste Geräte erreicht. Wer das Android L-Design aber bereits jetzt nutzen möchte, dem zeigen wir, wie man dieses auf Nicht-L-Geräten nachbauen kann.

Android L: So bekommt ihr den neuen Look schon jetzt

Je stärker ihr euer System modifizieren möchtet, desto näher kommt ihr einem authentischen Android L-Look. Wir gehen dabei Schritt für Schritt vor und starten mit dem Homescreen.

Modifikationen ohne Root-Zugriff

Der Launcher und die Icons

Zunächst wird die App Nova-Launcher benötigt, die die voreingestellte Android-Oberfläche ersetzen wird.

Nova Launcher
Entwickler:
Amir Zaidi
Preis: Kostenlos
Dieser Launcher kann App-Ordner, App-Animationen und das Drawer-Icon bereits jetzt im Android L-Design darstellen. Und so funktioniert das:

  • Android L App-Animationen: Nova-Einstellungen -> Erscheinungsbild -> App-Animation -> Hoch schieben
  • Android L Ordnervorschau: Nova-Einstellungen -> Ordner -> Ordnervorschau -> Zeile
  • Android L Drawer-Icon: langes Tippen auf das App-Übersichts-Symbol auf dem Homescreen -> Bearbeiten -> auf das Icon Tippen -> komplett weißes Icon unter „Standard“ im Tab „Eingebaut“ auswählen

Der Nova-Launcher unterstützt außerdem Icon-Packs wie das Moonshine Icon Pack. Dieses bringt über 380 Icons im Stil von Android L mit sich. Nach der Installation lassen sich die Icons in den Nova-Einstellungen unter Erscheinungsbild -> Symbolthema -> Moonshine aktivieren.

Moonshine - Icon Pack
Entwickler: Nate Wren Design
Preis: Kostenlos

Wallpaper und Klingeltöne

Dank eines System-Dumps könnt ihr euch bereits die System-Sounds und die Wallpaper des neuen Android-Systems herunterladen:

Android L Sounds *

Android L Wallpaper *

Sperrbildschirm-Benachrichtigungen

Android L wird es erlauben, Benachrichtigungen direkt vom Sperrbildschirm aus zu verwalten. Wer das bereits heute tun möchte, kann auf Apps wie Floatify oder Notific zurückgreifen.

Floatify Sperrbildschirm
Entwickler: Jawomo
Preis: Kostenlos

Android L-Tastatur

Die kommende Android-Version wird auch eine überarbeitete Tastatur-App an Bord haben. Diese wird, wie der Rest des Systems, im sogenannten Material Design gehalten sein. Eine Vorabversion dieser Tastatur lässt sich bereits jetzt nutzen.

downloaden *

Nach der Installation und Aktivierung der Tastatur kann in den Tastatureinstellungen unter dem Menüpunkt „Erweiterte Einstellungen“ das Android L-Farbschema „Material“ ausgewählt werden.

Android L

Hier enden die Anpassungsmöglichkeiten für Android-Nutzer ohne Root oder Custom Rom. Wer tiefer greifende Modifikationen vornehmen und beispielsweise die Systemeinstellungen oder das komplette Design optisch an Android L anpassen möchte, findet dazu auf Seite 2 weitere Informationen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Galaxy S10: Offizielles Statement von Samsung zum Fingerabdrucksensor-Problem

    Galaxy S10: Offizielles Statement von Samsung zum Fingerabdrucksensor-Problem

    Vor zwei Tagen haben wir darüber berichtet, dass sich der Fingerabdrucksensor im Display des Samsung Galaxy S10 leicht austricksen lässt. Mittlerweile hat das Problem eine neue Dimension erreicht. GIGA verrät, wie ihr euch schützen könnt. Samsung hat uns zudem ein offizielles Statement geschickt.
    Peter Hryciuk 7
  • Komplett randlos: Treibt es dieses China-Handy zu weit?

    Komplett randlos: Treibt es dieses China-Handy zu weit?

    Randloser geht es wirklich nicht: Angeblich plant der chinesische Hersteller Oppo ein Smartphone mit Quad-Edge-Display. Alle Sensoren des Handys sollen unter den Bildschirm wandern. Ein Traum oder doch eher ein Albtraum?
    Simon Stich
  • Motorola bringt Handy-Legende zurück – aber anders als gedacht

    Motorola bringt Handy-Legende zurück – aber anders als gedacht

    Kaum ein Handy hat so einen legendären Ruf wie das Motorola RAZR. Mehr als 20 Jahre nach dem Original bringt der US-Hersteller den Klassiker nun zurück. Ein Teaser mit Vorstellungstermin wurde jetzt veröffentlicht – und gibt uns einen faszinierenden Ausblick auf die Smartphone-Zukunft. 
    Kaan Gürayer 1
* Werbung