1 von 8

Die größte und offensichtlichste Neuerung von Android 5.0 Lollipop ist das Material Design. Mit diesem Schritt dankt Google der Holo-Oberfläche ab und beabsichtigt einem einheitlichen Design – auch für Web-Apps und Desktops – den Weg zu bereiten. So sollen die Google-Dienste sowohl auf einem Tablet als auch auf Smartphones sowie Desktop-Computern das gleiche Nutzererlebnis liefern und wie aus einem Guss wirken. Google selbst tut sich scheinbar noch schwer, die neue Optik-Linie umzusetzen, wie beispielsweise an der Web-Version des Play Stores zu sehen ist. Allerdings schmücken sich im Gegenzug einige Apps von Drittanbietern mit der neuen Designsprache und auch die Webversionen der Dienste zeigen Züge der neuen Optik – als Paradebeispiel ist hier Pushbullet zu nennen.

Android 5.0 Lollipop – neue Features: Floating Action Button (FAB)

Ebenso neu ist der Floating Action Button, hier rechts unten in der Pushbullet-App zu sehen. Dieser ist mit einer elementaren Bedienfunktion der jeweiligen Android-Anwendung belegt, wie beispielsweise dem Erstellen einer Push-Nachricht in Pushbullet, einer neuen Mail in Gmail oder einer Ausgabe in Haushaltsbuch-Apps.