Am vergangenen Freitag hat Google die aktualisierte Developer Preview für Android 5.0 Lollipop für das Nexus 5 und Nexus 7 (2013) veröffentlicht. Einige Entwickler haben den Build bereits etwas näher unter die Lupe genommen und alle brauchbaren Daten extrahiert. Dementsprechend stehen nun die Hintergrundbilder und Schriftarten von Android 5.0 als Download zur Verfügung. Auch mehrere Apps, wie beispielsweise das Keyboard,  wurden extrahiert, wobei diese sich auf vielen Geräten nicht fehlerfrei nutzen lassen.

 

Android 5.0 (Lollipop)

Facts 

Android 5.0 Lollipop bringt so einige Neuerungen und spannende Features mit sich, doch im Moment können davon nur Nutzer eines Nexus 5 (Test), Nexus 7 (2013,Test) oder mit Umwegen auch Besitzer des Nexus 4 profitieren. Alle anderen müssen sich wohl oder übel gedulden, bis die Hersteller ein Android L-Update ausliefern. Ein wenig Lollipop-Feeling kann man aber dank de Arbeit einiger XDA-Developers auf seinem Android-Gerät herstellen. Denn aus der Developer-Preview für das Nexus 5 konnten bereits mehrere Applikationen extrahiert werden. Für experimentierfreudige Nutzer stehen die Apps als ZIP oder APK-Datei zur Verfügung und können via Recovery auf das Smartphone geflasht werden, bei vielen Nutzern scheint dies aber nicht so recht klappen zu wollen, da die Apps bei der Verwendung häufig abstürzen oder sich gar nicht erst starten lassen.

Da zudem das Flashen von Apps als System-Applikationen immer mit einem gewissen Risiko behaftet ist, empfiehlt es sich alternativ die ZIP-Dateien zu entpacken und eine manuelle Installation per Sideload auszuprobieren. Erforderlich ist hierzu nur die Aktivierung der Installation von Apps aus unbekannter Herkunft beziehungsweise unsicheren Quellen in den Einstellungen. Zumindest die APK-Datei der Google-Tastatur ließ sich auf diese Art und Weise in unserem Test installieren.

Google-now-drawer-lollipop
Google-Now-new-drawer

Die Änderungen bei den neuen App-Versionen sind indes vornehmlich kosmetischer Natur. Der Google Now Launcher bringt hierbei unter anderem weiße Hintergründe im App Drawer als Neuerung mit sich, wohingegen die Google-Tastatur nun auch mit einem weißen Design versehen worden ist.

Android-lollipop-wallpaper

Ungefährlicher ist es, wenn man sich lediglich die neuen Wallpaper, Schriftarten und Klingeltöne extrahiert und manuell auf dem Smartphone einstellt. Bei den Apps dürfte es sinnvoller sein, den Entwicklern noch etwas Zeit zu geben, bis diese die Applikationen für Geräte mit Android 4.4 KitKat und älter optimiert haben.

Wartet ihr schon gespannt auf Android 5.0 Lollipop? Was sagt ihr zu den neuen Apps und Wallpapers? Eure Meinung unten in die Kommentare.

Quelle: XDA Developers

Tuan Le
Tuan Le, GIGA-Experte.

Ist der Artikel hilfreich?